Henke: Die Sache ist noch nicht ausgestanden.

Manuel Sternisa, der Geschäftsführer des FCI hat sich in einer Videobotschaft für das Verhalten von Michael Henke entschuldigt. Er erwähnte, das Telefonat zwischen Jeff Saibene und Michael Henke und betonte, dass der Verein so etwas nicht toleriere und der Vorfall intern intensiv aufgearbeitet wurde.

Soweit so gut. Die Frage die sich stellt, warum Sternisa sich entschuldigte und nicht Henke? Klar müssen Angestellte auch geschützt werden. Doch den Schaden hat Michael Henke nicht nur durch seinen Tritt verursacht, sondern auch durch seine halbscharigen Aussagen danach. „Das war nur freundschaftlich“, ist nur eine davon. Ob Henke sanktioniert wird für sein Verhalten ist nicht bekannt. Jedenfalls ist der DFB-Kontrollausschuss aktiv geworden. Im Bayerischen Fernsehen am vergangenen Samstag jedenfalls war Michael Henke reumütig und recht bescheiden.

Regelrecht grotesk wirkt jedenfalls Sternisas Aussage im Video, als er sich auf das Schanzer Manifest bezog. „Trittst du mal daneben, dann komm wieder in die Spur.“ Im Schanzer Manifest steht aber auch: „Sich nicht aufspielen, sondern lieber den Ball flach halten.“ Diese Zeile jedenfalls sollten sich Michael Henke und auch Tomas Oral sehr zu Herzen nehmen.

Der Schaden ist immens. Ob der Klub noch interne Konsequenzen zieht, ist noch nicht klar. Doch diese muss er zwingend ziehen. Es geht um Vorbildfunktion, das aktive Leben eines Leitbilds und Wiedergewinnung von Vertrauen in der Öffentlichkeit. Michael Henke ist ein Vollprofi. Also muss er sich auch so bemessen lassen. Und der FCI muss sich an seinen Aussagen im Schanzer Manifest messen lassen.

Titelbild: Roland Geier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s