Schanzer feiern in Paderborn ersten Saisonsieg

Die Schanzer haben den Spieß umgedreht. Beim Spiel in Paderborn, dominierten die Gastgeber das fast komplette Spielgeschehen, konnte aber drückende Überlegenheit nicht in Tor ummünzen. Die Schanzer waren eiskalt dreimal zur Stelle und feierten somit ihren ersten Saisonsieg.
Pascal Groß kehrte in die erste Elf zurück, sonst gab es keine Veränderungen in der Formation.
Die spielstarken Paderborner legten los wie die Feuerwehr. Bereits nach neun Minuten bekamen die 7729 Zuschauer in der Paderborner Arena eine Chance zu sehen. Bertels zog aus 16 Meter ab, Özcan war noch dran und klärte zur Ecke. Eine Minute später, schoss Brückner nach einer Flanke von Bertels nur knapp am Tor vorbei. Ingolstadt fand bis dahin offensiv kaum statt – bis  zur 16. Minute. Freistoß Stefan Leit und Abwehr-Hüne Marino Biliskov köpft zur Führung ein. Danach passierte nicht mehr viel im Spiel. Die Paderborner mit viel Ballbesitz ausgestattet hatten ihre Probleme gegen gut stehende Ingolstädter. In der 39. Minute war schließlich Caiuby zur Stelle. Er nutzte einen Stockfehler schnappte sich den Ball und sprintete in Richtung Tor. Aus halbrecher Position zog er ab, der Paderborner Torwart Lukas Kruse wehrt ab und Christian Eigler zog eiskalt aus 10 Metern zum 0:2 ab. Ingolstadt führt mit 0:2 in Paderborn.
In der zweiten Halbzeit versuchte Paderborn die Partie umzubiegen und gab sich nicht auf. Philipp Hofmann schoss aus drei Metern freistehend über das Tor (!!!). In der 73. Minute schoss Meha einen Freistoß knapp am Pfosten  vorbei. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Wenig später zog Stefan Leitl ab, doch Paderborns Torwart wehrte ab. In er 84. Minute entschied Caiuby die Partie. Nach einer Flanke vom eingewechselten Alper Uludag, schob er aus kurzer Distanz ein. Fünf Minuten vor dem Ende schloss Paderborn durch ein Tor von Kempe nochmal an, was am Spielstand allerdings nicht mehr ändern sollte. Torwart Özcan stellte seine ganze Klasse am Ende der Partie nochmal mit starken Paraden unter Beweis.
Die Oral-Truppe gewinnt „dreckig“. Paderborn schaffte es nicht seine Überlegenheit in Tor umzuwandeln. Ingolstadt stand gut gestaffelt und zeigte eine starke Leistung in der Defensive. Vorne zeigten sie gnadenlose Effektivität, genau das was in den letzten Wochen fehlte. Die Schanzer stehen damit erstmal auf Platz acht der Tabelle.
Nach der Länderspiel-Pause empfangen die Schanzer im Sportpark „Eisern Union“ aus Berlin-Köpenick.

Die Schanzer ruhen nicht während der Länderspielpause. Am Dienstag treten sie gegen Seligenporten an (18:00 Uhr. Und am Freitag spielen die Schanzer in Beilngries gegen den Zweitliga-Meister Greuther Fürth (17:00 Uhr).

SC Paderborn 07 – FC Ingolstadt 04 1:3 (0:2)
Tore: 0:1 (16.) Biliskov, 0:2 (39.) Eigler, 0:3 (84.) Caiuby, 1:3 (85.) Kempe
FC Ingolstadt 04: Özcan – Görlitz, Mijaotiv, Biliskov, Schäfer – Groß (85. Schäffler), Matip – Leitl, Korkmaz (80. Uluadag), Caiuby – Eigler (79. Roger)
Zuschauer: 7729, Paderborn-Arena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s