Sommermärchen 2006 12. Juni 2006: Duell mit besonderen Vorzeichen

Sommermärchen 2006 – 12. Juni 2009 Angola, Portugal, Iran und Mexiko klingt nach einer klaren Sache. Doch auch in dieser Gruppe, war für reichlich Spannung gesorgt. Zu Beginn bekriegten sich sich Mexiko und der Iran. Die Mexikaner blieben nach 90 Minuten mit 3:1 in Front. Die Spiele der Gruppe D wurden auf RTL übertragen, allerdings habe ich diese Spiele nicht ganz gesehen. Meine Großeltern fuhren in den Urlaub und meine Mama und ich, passten auf das Haus auf. Am Abend sahen wir das Spiel Angola vs. Portugal nur kurz, immer wieder schaltete meine Mutter um. Die letzten 20 Minuten des Spiels, sah ich dann ganz. Angola, ehemalige Kolonie Portugals, wollte Portugal unbedingt schlagen. Am Ende blieb ihnen der Erfolg verwehrt. Portugal siegte nach einem frühen Tor (4.) von Pauleta mit 1:0. Angola wehrte sich nach und nach erfolgreich, aber nicht erfolgreich genug. Die Afrikaner konnten den Europäern keinen Punkt mehr abtrotzen.

Lesen Sie morgen: Die Sqauddra Auzurri startet ins Turnier. Gruppe E mit: Italien, Tschechien, USA und Ghana.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s