Das Bild und seine Geschichte: Abschiedsspiel im ESV beim Relegationsknaller

Wer kennt sie nicht unsere Aufstiegshelden aus der Saison 2009/2010? Die Schanzer mussten trotz teilweise berauschenden Aufritten in der dritten Liga in die Relegation. Dort wartete der Zweitliga-16. F. C. Hansa Rostock. Auch für das ESV-Stadion fiel der letzte Vorhang. Für die Schanzer sollte es das letzte Profi-Pflichtspiel im Stadion in Ingolstadt-Ringsee sein. Heute kickt „nur“ noch die U23 im ESV.In der darauffolgenden Saison bezogen die Schanzer den Audi Sportpark.

3a11c-dsc_0037
Jubel, Trubel, Heiterkeit in Rostock. Fabian Gerber wird gefeiert von seinen Mitspielern: Stefan Leitl, Malte Metzelder und Andreas Buchner

 

Im Hinspiel setzten sich die Schanzer durch ein Bauch-Hüfte-Irgendwas-Tor von Steffen Wohlfahrth mit 1:0 durch. Im Rückspiel wurde Fabian Gerber mit zwei Toren zum Aufstiegshelden. Am Ende gewannen die Schanzer souverän die Relegationsspiele und gehörten nach einem Jahr Abstinenz wieder dem Unterhaus der Bundesliga an. Doch was machen die Aufstiegshelden, die im Hinspiel aufliefen eigentlich heute?

Hierzu eine kleine Übersicht:

Ralf Keidel, Mitarbeiter bei der Audi Sportpark Stadionbetreiber-GmbH
Marco Sejna, Karrierende und jetzt Torwarttrainer der U19 beim SFC Stern
Steven Ruprecht, aktuell bei SV Wehen-Wiesbaden
David Pisot, spielt aktuell bei den Würzburger Kickers
Malte Metzelder, Trainee beim FC Ingolstadt 04
Steffen Wohlfahrt, spielt beim FV Ravensburg und Co-Kommentar bei DAZN (Online-Livestream)
Moritz Hartmann, immer noch Schanzer durch und durch
Tobias Fink, zuletzt bei Fortuna Köln, jetzt Karriereende
Stefan Leitl, Trainer der U23 beim FC Ingolstadt
Andreas Buchner, Spieler in der U23 beim FC Ingolstadt
Moise Bambara, zuletzt beim FSV Frankfurt, jetzt Karriereende

Trainer Michael Wiesinger coacht heute den Regionalligisten SV Elversberg. Ein ehemaliger Bekannter aus Regionalliga-Zeiten der Schanzer. Rückspiel-Held Fabian Gerber hing als Spieler seine Schuhe an den Nagel. Er trainierte beim Regionalligisten BSV Rehden.

Viele der damaligen Aufstiegshelden stehen heute noch im Dienste des FC Ingolstadt. Die Relegation war ein einmaliges Erlebnis für die Schanzer. Sowohl sportlich als auch persönlich. Die Schanzer waren wieder zurück in Liga zwei!

Bald geht es weiter mit „Das Bild und seine Geschichte“ hier im Blog.

Der „alte“ Post zum Relegationshinspiel zum nochmal nachlesen hier: -> https://derschwarzrotblog.wordpress.com/2010/05/14/sports%c2%b2-ingolstadt-mit-einem-bein-in-liga-zwei-hansa-kogge-wankt/

 

2 Gedanken zu “Das Bild und seine Geschichte: Abschiedsspiel im ESV beim Relegationsknaller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s