DJW Sommermärchen 2006 – ein Rückblick auf eine wunderbare Weltmeisterschaft

Wir schreiben den 10. Juni 2006. Die Gruppe B startet ins Turnier. Trinidad & Tobago der Neuling der Weltmeisterschaft muss in Dortmund gegen den Geheimfavoriten Schweden ran. Die englischen „Three Lions“ spielen in Frankfurt gegen Paraguay. Ein mauer Spieltag mit weniger berauschenden Spielen. England gewinnt dank eines Eigentors mit 1:0. Und Torwart James jagt den Ball oben auf den Frankfurter Videowürfel. Trinidad & Tobago, sorgt währenddessen für die Überraschung des Spieltags. Die Truppe aus der Karibik trotzt Schweden in 0:0 ab, der Jubel war dementsprechend groß. Am 11. Juni geht´s weiter mit Gruppe C, die Hammergruppe mit: Niederlande, Elfenbeinküste, Serbien-Montenegro und Argentinien.

Lesen Sie Morgen: Der 11. Juni 2006, Gruppe C: Das Gigantenduell in Hamburg! Elfenbeinküste vs. Argentinien
DJW SOMMERMÄRCHEN 2006

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s