PROscouts – Reflexion Grundkurs C9

Das Interview nachdem Grundkurs. Alles über den Grundkurs und das Pfadi-Jahr 2009…

Maxi, wie hat dir der Grundkurs gefallen?
Es war einfach super. Ich hab so viele Leute kennengelernt und soviel dazugelernt für meine Sippenführerarbeit.

Was war das Highlight auf dem Grundkurs?
Der Hajk. Der war einfach super. Besonders die Unterkunft. Wie oft schläft man auf einem Hajk in einem Feuerwehrhaus? Das war echt total krass. Auch das Hajk-Essen, Nudeln mit Apfelmus war super. Obwohl ich es erst als Schwangerennahrung abgestempelt habe.

Bei welcher „Einheit“ kamst du am meisten zum Schwitzen?
Bei den Elterngesprächen, da waren schon Brocken dabei. Für Diskussionsstoff sorgte, die Einheit „Recht“. Wo unter anderem heftig über die Trennung nach Geschlechtern bei Lagern und Freizeiten diskutiert wurde.

Wir das Bundeslager ein großes Wiedersehen-Lager?
Ich hoffe doch. Ich hab so viele echt total coole Leute kennengelernt. Die ich unbedingt auf dem BuLa wiedertreffen möchte.

Die Leute, die vom Stamm Totila auf Grundkurs waren, haben gesagt das Essen, war super. War das diesmal wieder so?
Ich kann mich dem nur anschließen, das Essen war saugeil. Das was Glotz, Terre, Michi und Jochen beim Abschlussabend aufgetischt haben, war echt top.

Konntest du was für seine Arbeit als Sippenführer mitnehmen?
Auf alle Fälle. Es waren so einige Dinge dabei, die ich mal wieder einbauen werde. In meinen Gruppenstunden.

Was steht denn demnächst bei dir noch auf dem Programm?
Nachden Ferien, werden die Spiele vom Grundkurs mal alle durchgespielt. Und dann werden wir mal über ein Sippenabzeichen nachdenken. Denn aktuell gibt es keine Sippe, die ein Abzeichen hat. Und die „beste Sippe der Welt“ sollte, doch schon sowas extrawagahntes haben.

Und was wird das nächste Lager-Highlight?
Pfingstlager Region Isar in Landshut steht an. Und im Sommer dann die 11. Großfahrt vom Stamm Totila nach England in den Gilwell Park.

Wenn triffst du auf dem PfiLa alles?
Ach so einige. Zwei aus Spitalhof und zwei aus Landshut. Wie gesagt, Isar Rulz. Und ein Mädchen, dass ich auf dem PfiLa vor zwei Jahren kenngelernt habe, aus Fürstenfeldbruck.

Vermisst man auf dem Grundkurs, nicht Laptop, Internet und Zeitung?
Ganz ehrlich? Nein! Natürlich hätte ich mein Laptop mitnehmen können, zum Musik hören. Aber eigentlich hätte ich es nicht gebraucht. Internet, haben wir eigentlich nur zum Fußball gebraucht. Ich wäre beim 1:5 der Bayern fast durchgedreht. Allerdings die Niederlage von Hoffenheim hat Abhilfe geschafft. Auch das 1:1 von Ingolstadt, habe ich schnell verdaut. Der Schock kam dann am Mittwoch. Das 0:4 von Bayern in Barcelona, aber das war absehbar. Bei der Küchenparty wurde dann der Song „Wir fahren nach Barcelona óle, óle, óle“ gespielt. Während des Hajks, habe ich dann eine Bild-Zeitung gekauft. Um nochmal ein bisschen auf dem Stand der Dinge zu sein. Sonst, ist ja nichts besonders passiert.

Neben dem Grundkurs, gibt es auch Frankentreffs und den Grundkurs Plus in Untermaxfeld. Eine Option für dich?
Ich weiß nicht, vielleicht mache ich den Grundkurs Plus in Umax. Auch ein Frankentreff, wäre mal echt fett. Aber nächstes Jahr, wird auch mit den Abschlussprüfungen eng. Also 2010, habe ich nicht vor auf einen FT zu fahren. Vielleicht mal später. Aber für den FT ist man ja, nie zu alt.

Auf dem Grundkurs I, gab es sogenannte Koffer. Jeder Teilnehmer auch die Teamer konnten jemanden nochmal nette Wünsche wünschen, bevor es nach Hause geht.

Lager-Guide 2009
29. Mai – 02. Juni 2009 Pfingstlager Region Isar „Piraten“ in Landshut-Mühlhof
01. August – 01. August 2009 11. Großfahrt des Stamm Totila nach England, Gilwell Park


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s