Gärtner: der FCI – ein Schiff das nicht mal auf Sicht fährt.

Die Meldung schlug ein wie eine Bombe. Harald Gärtner und der FC Ingolstadt 04 gehen nach zwölf Jahren getrennte Wege. Ein Kommentar Gärtners Verdienste sind groß für den Klub. Der einst belächelte Klub, der am MTV-Stadion seinen Aufstieg in die 2. Liga feierte, später im sanierten ESV-Stadion spielte und dann endlich in moderne Strukturen umzog. … Gärtner: der FCI – ein Schiff das nicht mal auf Sicht fährt. weiterlesen

Reißt das Ruder endlich rum!

Ja da waren zwei Elfmeter. Krasse Fehlentscheidungen. Ja, das waren durchaus spielentscheidender Szenen. Hätte, hätte Fahrradkette. Es interessiert letztlich nicht. Trotzdem darf nicht vergessen werden, dass der FCI offensiv keine Durchschlagskraft hat. Es reicht nicht, gegen Köln und Union mal 25 - 45 Minuten gut nach vorne zu spielen. Erschütternd waren die Torabschlüsse gegen Köln. … Reißt das Ruder endlich rum! weiterlesen

Der Fußball taugt nicht als Vorbild

Es ist mir egal, was ein Fußballspieler isst. Ein Steak für 300 Euro, einen Döner 4,00 Euro oder ein 5-Gänge-Menü für 250 Euro. Es interessiert mich nicht. Es ist seine Privatsphäre. Nur wenn der Spieler seine Privatsphäre öffentlich zur Schau stellt, ist es nicht mehr privat. Der Fall Ribery zeigt vor allem eins: der Fußball … Der Fußball taugt nicht als Vorbild weiterlesen

Olympia äh ne

Ja, heute hätte München und die umliegenden Wintersport-Orte der Nabel der Welt sein können. Heute hätte die ganze Welt auf die Landeshauptstadt geschaut. Aber nein, die Olympischen Winterspiele starten in Pyeongchang, Südkorea. Ob ich traurig bin, deswegen? Ein bisschen schon. Aber an Olympia stört mich viel mehr. Denn das ganze Geld macht diese eigentliche großartige … Olympia äh ne weiterlesen

Kommentar: Linkes Abgang ist nachvollziehbar, ehrlich und konsequent

Thomas Linke ist nicht mehr Sportdirektor des FC Ingolstadt 04. Diese Meldung lief am Mittwoch über die Ticker. Linke ist keineswegs entlassen worden, sondern er hat von selbst seinen Schreibtisch geräumt. Linke begründete seinen Entschluss wie folgt: "Mit Ablauf der vergangenen Saison hatte ich das Gefühl, dass ich der Mannschaft und dem Verein nicht mehr … Kommentar: Linkes Abgang ist nachvollziehbar, ehrlich und konsequent weiterlesen