La grande finale

La grande finale. Die Schanzer spielen am Samstag (14:00 Uhr, BR Fernsehen und Magenta Sport) gegen den TSV 1860 München.

An einem Spiel hängen sämtliche Saisonziele. Die Schanzer könnten noch direkt aufsteigen, landen in der Relegation oder landen auf den Plätzen dahinter und könnten so auch die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals verpassen.

Die Enttäuschung über das 0:2 gegen den 1. FC Magdeburg sitzt noch tief. Doch Tomas Oral gibt sich kampfbereit. Wenn die Schanzer siegen, kann sich die Konkurrenz strecken wie sie will. Dann geht es in den Spielen 39 und 40 in der Relegation gegen den 1. FC Nürnberg um den Aufstieg. 

Die 60ger gewann am vergangenen Spieltag 4:2 gegen Sonnenhof Großaspach. 1860 ist wild entschlossen. Zwar ist der TSV auf starke Schützenhilfe angewiesen. Doch wenn alle Konkurrenten stolpern und 1860 gewinnt, geht es für die Giesinger in die Relegation.

1860 hat nichts zu verlieren. Aber sie könnten mit Schützenhilfe noch in der Relegation landen.

Im Grünwalder Stadion wird 1860 also mit den Messer zwischen den Zähnen auftreten. Für den FCI wird vor allem darum gehen, kämpferisch dagegenzuhalten und dem TSV keinen Zentimeter Rasen zu überlassen. Ansonsten muss der FCI sich auch spielerisch deutlich gegeüber dem Magdeburg-Spiel steigern, wenn man auf Giesings Höhen etwas holen möchte.

Charakterisch sind die Derbys gegen 1860 stets enge Kisten und hart umkämpft. Deutlich endeten die Derbys mit einer Ausnahme nie. Das Hinspiel im Sportpark endete verdientermaßen 2:2. Von insgesamt 14 Vergleichen bei Pflichtspielen, gewann der FCI nur zwei. 2014 mit 2:0 zuhause und im DFB-Pokal 2017 mit 2:1 auswärts. 

Jedenfalls darf man gespannt sein, welche Startelf Tomas Oral ins Rennen schickt. Elva enttäuschte zuletzt, Beister würde nach seiner Gelbsperre wieder zur Verfügung stehen. Björn Paulsen muss ersetzt werden. Er fehlt gelbgesperrt. Mehr Veränderungen sind kaum zu erwarten.

Marco Knaller jedenfalls wird bis zum Saisonende im Tor stehen. Das stellte Tomas Oral bei der Pressekonferenz des FCI klar. Er möchte nicht mehr wechseln im Tor. Auch wenn Fabijan Buntic den Großteil der Spiele bestritt.

Für die Schanzer geht es morgen also um alles. Dafür braucht es eine kämpferische und aufopferungsvolle, leidenschaftliche Leistung. Dann kann der FCI das Ziel Aufstieg weiter in Augenschein nehmen. Ein Derby unter besonderen Vorzeichen, mit einer besonderen Ausgangslage, nur ohne Zuschauer. Möge das Glück und der Wille mit uns sein, Schanzer! Alles geben für das große Ziel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s