Steigt man so auf?

Thomas Keller, Jungschanzer war der Matchwinner am Samstag gegen den 1. FC Kaiserslautern. Zwei Teams mit ordentlichen Rückenwind trafen aufeinander. Und der FCK war über weite Strecken des Spiels das bessere Team. Den Ausgleich erzielten die Roten Teufel mit freundlicher Mithilfe von Marcel Gaus, der in Funkenmariechen-Manier den Treffer vorbereitete. Doch auch Gaus war es, der eine maßgeschneiderte Freistoßvorarbeit für Kellers Kopfball lieferte. In der 90+4. Minute gab es kein Halten mehr. Denn der FCI rang in der Nachspielzeit den FCK nieder.

Ausgerechnet Thomas Keller. Jener Keller der sich mit einer Doppelsperre in der Hinrunde binnen weniger Wochen bisschen ins Aus gespielt hat. Doch Saibene gab dem Jungspund nun auf seiner neuen Position im defensiven Mittelfeld eine neue Chance. Keller bewährte sich. Und krönte seine erste Profisaison nun mit seinem Doppelpack gegen Kaiserslautern.

Saibene jedenfalls dämpfte nachdem Spiel erstmal bisschen die Stimmung. Die Leistung an sich war nicht zufriedenstellend, das Ergebnis allerdings schon.

Steigt so ein Team auf? Ich neige dazu sagen: ja. Eine Mannschaft die richtig gut spielen kann und gewinnt, gepaart mit Partien die man sich halt erkämpft, hat die entscheidenden Fähigkeiten für den Auftstieg. Denn nur das eine reicht nicht. Trotzdem sollte die Leistung nicht aus dem Auge verloren werden. An der Präzision und auch in der Defensivarbeit muss das Team arbeiten. Das Erfolgserlebnis gegen Lautern gibt jetzt einen Schub. Es darf aber nicht zu einer Zufriedenheit verleiten. Es muss weiter hart gearbeitet werden. Die nächsten Gegner mit Würzburg, Uerdingen und Viktoria Köln sind gefährliche Gegner. Vor allem Würzburg steht unter Zugzwang und wird alles versuchen um zu punkten.

Der Sieg gegen Lautern war wichtig. Er war schön. Er war voller Emotion und voller Storys. Aber trotzdem sollte der Blick nach vorne gehen. Weiter hart arbeiten ist die Divise. Der richtige Rausch an sich selbst, soll dann Ende April / Anfang Mai folgen. Aber dann richtig! Diese Mannschaft macht Spaß, sie kämpft, junge Spieler sind zu Säulen geworden. Und nun hat der FCI eine entscheidende Facette dazubekommen, auch mal Spiele gewinnen, bei denen nicht mehr als ein Remis hätte rausspringen  dürfen! Weiter so!

Bilder: Roland Geier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s