Goldjunge Kittel

Unwiderstehlich hat Sonny Kittel gegen Darmstadt sein fünftes Saisontor erzielt. Er ist damit einer der Toptorjäger aktuell in der 2. Fußball-Bundesliga. Das was dem FCI letztes Jahr fehlte, nämlich ein Torjäger, verkörpert diese Saison der Mittelfeldmotor.

Sonny Kittel, ein Spieler der alles mitbringt was ein guter Mittelfeldspieler braucht: Technik, gute Abschlüsse, Übersicht, Tempo, Wille, Ausdauer und die Fähigkeit einem Spiel seinen ganz persönlichen Stempel aufzudrücken.

„…Was wäre aus diesem Jungen geworden, wäre er immer gesund gewesen…“

Sonny Kittel kam im Sommer 2016 an die Donau. Zuvor kickte er für die SG Eintracht Frankfurt. Auch dort zeigte er sein Talent. Doch immer wieder bremsten in schwere Knieverletzungen aus. Insgesamt dreimal hatte er Verletzungen am Knie, davon ein Knorpelschaden. Es gibt Spieler bei denen ist die Karriere beendet, wenn sie sich am Knorpel verletzten. Bei seiner aktuellen Form fragt man sich vor allem eins. Was wäre aus diesem Jungen geworden, wäre er immer gesund gewesen. Diese Frage kann man natürlich nicht beantworten. Und so muss man auf jeden Fall froh sein, dass Sonny Kittel jetzt beim FCI „der Spieler“ schlechthin ist.

„…Sonny Kittel könnte diese Saison gehören,…“

Seine Bilanz in dieser Saison liest sich makellos. Fünf Tore, eine Vorlage. Auch in der vergangenen Runde, spielte er insgesamt 20 mal, traf zweimal und bereitete ein Tor vor. Unvergesslich sein Tor in Augsburg und sein Akrobatik-Tor gegen Leverkusen.

FB_IMG_1494233695214

FB_IMG_1491642944714
Zwei Tore, die definitiv in Erinnerung bleiben. Oben Kittel trifft akrobatisch zur Führung gegen Bayer Leverkusen. Unten der Treffer im Derby gegen Augsburg. Alle Bilder: Roland Geier.

 

Sonny Kittel ist ein Spieler mit großen Talent, dass er jetzt voll auf den Platz bringt und auch bringen kann. Er ist gesund, das Knie hält. Er spielt meistens durch. Sonny Kittel ist eine Waffe. Letztes Jahr stand er noch im Schatten von Pascal Groß. Groß allerdings starb dem Tod der defensiven Spielweise der Schanzer. An die Vorlage-Quoten vergangener Saisons kam Groß nicht heran. Kittel konnte sich zum Ende der Saison zu einem der wichtigsten Spieler entwickeln. Jetzt ist er der  wichtigste. Dreh- und Angelpunkt der Offensive. Und mit Pledl hat er jetzt auch noch den idealen Partner auf der anderen Seite der Außenbahn. Beide spielen  sich gegenseitig die Bälle zu, die Laufwege stimmen. Der FCI hat jetzt eine neue Flügelzange.

Der 24-jährige ist auch der Spieler der auch in die Fußstapfen von den Standardexperten Groß und Suttner treten kann. Gemeinsam mit Pledl tritt er die Eck- und Freistöße. Kittel traf auch bereits direkt per Freistoß. Er übt diese Situationen, um sich zu verbessern.

Sonny Kittel könnte diese Saison gehören, wenn er seine Leistungen so weiter auf den Platz bringt. Vor allem seine Abschlüsse sind für den FCI so wichtig. Denn ohne seine Tore, würde es einsam würden in der Offensive.

Lachen muss man jedenfalls über seine Bewertung in „FIFA 18“, da kommt Kittel gerade mal auf eine 70. Und das Potenzial wurde auch überschaubar einprogrammiert. Man ja nicht alles haben.

Sonny Kittel der Goldjunge der Schanzer. Macht er so weiter, wird das sicher bald Begehrlichkeiten bei anderen Klubs wecken. Es wäre auch kein Wunder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s