Das Bild und seine Geschichte II: Der jubelende Hüne

Es war ein Spiel zum Abhaken. Der fünfte Spieltag in der dritten Liga stand auf dem Programm. Die Schanzer waren durchschnittlich in die Saison gestartet. Nach einer 2:5-Pleite in Osnabrück wollten die Schanzer unbedingt gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund gewinnen. Doch da hatten die Schwarz-Gelben natürlich etwas dagegen.
Und es kam dann eben zu jener Szene. Uwe Hünemeier setzte zur Grätschen gegen Steven Ruprecht an. Heute lässt sich nicht mehr einwandfrei belegen, ob Hünemeier (mittlerweile Brighton & Hove Albion) den Ball gespielt hat oder nicht. Fakt ist, allerdings. Er hat sich sichtlich laut über seine Aktion „gefreut.“
Am Ende verloren die Schanzer 0:1 gegen Dortmund. In der damaligen Truppe spielten u. a. Ginczek, Sven Bender und Lasse Sobiech.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s