2012 sticht 2005 und 1999. Mehr Dramatik geht nicht

Sie hätten Geschichte schreiben können. Als erstes Team im eigenen Stadion die Champions League gewinnen. Die Welt schaute auf München. Die Welt schaute auf dieses Finale. Bayern zuhause gegen Chelsea. Die Londoner waren bereits 2008 im Endspiel. Damals verloren sie in Moskau im Elfmeterschießen gegen Manchester United. Das dieses Endspiel in einem Elfmeterschießen entschieden würde, konnte um 20:45 Uhr noch keiner ahnen. Den ganzen Tag berichtete der Privat-Sender Sat.1 aus München. Für den Privatsender fiel ebenfalls der Vorhang. Nächste Saison überträgt das ZDF die Königsklasse.
Der Showdown konnte beginnen. Dieses Spiel sollte als dramatischstes in die Geschichte eingehen. Die Münchner legten los wie  die Feuerwehr, spielten die extrem defensiven Londoner an die Wand. Doch Gomez traf nicht. Er hatte Chancen das Spiel bereits vorzeitig zu einer Entscheidung zu bringen. Es hätte nach 75 Minuten bereits 2:0 oder 3:0 stehen müssen. Doch dann kam Thomas Müller und befreite alle Bayern-Fans vom großen Warten. Sein Kopfball brachte  die Führung. München feierte, Deutschland feierte. Der Sieg schien sicher, nur noch wenige Minuten. Doch zu früh gefreut. Chelsea nutzt seine erste Chance und gleicht kurz vor Schluss durch Drogba aus. Ein Unterstreichen der gnadenlosen Effektivität der Londoner. Die sie bereits gegen Barcelona ins Finale brachte. Die Bayern geschockt. Der fast sicher geglaubte Sieg ist in der Schwebe. Verlängerung! Die Bayern sind wieder am Drücker und bekommen einen Elfmeter. Robben trat an. Er scheiterte in der Bundesliga an Weidenfeller. Im DFB-Pokal-Finale traft wer. Und diesmal? Robben verschoss. Cech tauchte ab und parierte. Ein schlecht  geschossener Elfmeter. Die Dramatik geht weiter. Und jetzt nahm dieses Spiel eine Wendung. Die Partie ging ins Elfmeterschießen. Jetzt sollte die Lotterie entscheiden. In Madrid brachte der Knock-Out die Münchner ins Endspiel. 2001 gewannen die Bayern auch im Knock-Out die Königsklasse. Statistiken sollten aber nach diesem Elfmeterschießen keinen Wert mehr haben. Neuer pariert, die Bayern wieder im Vorteil. Doch Olic verschießt zum Ersten. Schweinsteiger zum Zweiten. Und am Ende schießt Drogba die Münchner ins Tal der Tränen. Beim Elfmeterschießen hatte man Sorgen dass die Münchner überhaupt erst Schützen zusammen bekommen. Torwart Neuer musste antreten, weil sich keiner aus dem Kreis bewegte. Die Spieler sackten auf dem Platz zusammen. Zuhause verloren. Die historische Chance vergeben in einer Dramatik die es noch nie gab. Bayern mit Chancen für drei Endspiele, aber nicht mit den Toren. Schlimmer geht es nicht mehr. Aber bei aller Liebe, wer so viele Chancen auf den Sieg vergibt, der wird bestraft. London hat die Bayern bestraft, mit aller Härte. Mit extrem defensiver Taktik, mit einer Passivität dass man sich fragte, wie die Blues überhaupt ins Endspiel kamen. Auch der Milliardär aus Russland konnte sich nun endlich erfreuen. Sein Spielzeug London holte endlich den Titel. Für diesen Titel steckte er eine Milliarde in den Verein. Jetzt war er am Ziel. Die Bayern währenddessen stehen vor einem Trümmerhaufen. Dieses Spiel löste an Dramatik das Endspiel von 2005 ab. Damals egalisierte Liverpool einen 0:3-Rückstand binnen weniger Minuten und gewann am Ende im Elfmeterschießen gegen Milan. Es war das wohl größte Finale aller Zeiten. Dieses Spiel werden die Bayern-Spieler so schnell nicht vergessen. Auch die Fußball-Welt. Dieses Endspiel in dem eine Mannschaft gewann, die es nicht verdient hat. 2012 ist das Finale in London, 2013 in Lissabon. Doch das wird die Spieler nicht interessieren. Es wird noch lange über dieses Spiel gesprochen werden. Es wird in den Geschichtsbüchern vermerkt unter: Chelsea häßlichster Sieger aller Zeiten.

These / Wahrheit
Geschichte wiederholt sich. 1999 verloren die Münchner 1:2 gegen Manchester United und holten zwei Jahre später, 2001 den Titel im Elfmeterschießen gegen Valenica.
2010 standen die Bayern in Madrid im Finale gegen Inter und verloren mit 0:2. 2012 hätte diese Geschichte fortgeschrieben werden können. Doch dahoam scheiterten die Bayern im Elfmeterschießen.

Die bessere Mannschaft gewinnt. Von wegen, dieses Endspiel war eine Frechheit. Eine Frechheit war es das am Ende Chelsea gewann. Sie erzielten allerdings aus einer Chance ihren wichtigen Ausgleich.

Die Deutschen gewinnen ihre Elfmeterschießen. Die Engländer verlieren. Die Statistik hätte für die Bayern bzw. die Deutschen gesprochen. 2001 Sieg im Elfmeterschießen. Im Halbfinale gegen Real behielten die Bayern die Oberhand. Doch nun, scheiterten die Bayern. Wieder entgegen der Statistik. Statistiken haben eben nur einen nummerischen Wert. Die Londoner hatten vor dem Elfmeterschießen auch schlechte Karten, laut Zahlen. Sie verloren in Moskau damals gegen ManU im Elfmeterschießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s