Haben die Deutschen das Siegen verlernt?

Das Drama der Bayern ist auch ein Drama des deutschen Fußballs. Die deutschen Mannschaften können einfach keine Endspiele mehr für sich entscheiden. Seit 2001 holte keine deutsche Vereinsmannschaft mehr einen internationalen Titel. Die DFB-Elf ist seit 1996 titellos. Ein Abriss.
Die 1990er waren die große Zeit des deutschen Fußballs. 1990 holten die Deutschen souverän den dritten WM-Titel in Italien. 1996 folgte der dritte EM-Titel in England. Die Vereine setzten die Erfolge fort. 1997 gewann Borussia Dortmund die Champions League und Schalke den UEFA-Pokal. 1999 zogen die Münchner Bayern ins Finale der Königsklasse ein und scheiterten bei der Mutter aller Niederlagen, binnen weniger Sekunden gegen Manchester United. 2001 triumphierten die Münchner schließlich im Finale gegen Valencia. Kahn hielt im Elfmeterschießen drei Elfmeter und die Bayern holten ihren vierten Europapokal-Titel. Im UEFA-Pokal scheiterte Dortmund währenddessen 2001 / 2002 an Feyenrood Rotterdam 2:3. Im gleichem Jahr ereilte Leverkusen der neue Titel, Vizekusen. In der Meisterschaft, Pokal und in der Königsklasse nur Zweiter. Im CL-Finale verloren die Leverkusener gegen Real mit 1:2. Doch der Aufschwung hielt an. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kam bei der WM 2002 überraschend ins Finale und scheiterte dort erst an Brasilien mit 0:2. Danach schien der deutsche Fußball in kleiner Krise zu stecken.
2004 schied die DFB-Elf bei der EURO in der Vorrunde aus. 2006 schaffte die Nationalmannschaft die Auferstehung. Bei der Heim-WM erreichte Deutschland das Halbfinale und wurde später Dritter. 2008 erreichte Deutschland zum ersten Mal nach 1996 wieder ein EM-Endspiel. Hier verloren die Deutschen mit 0:1 gegen die Spanier. Das nächste verlorene Finale. Auch im Vereinsfußball ging es wieder aufwärts. 2008 / 2009 erreichte Werder Bremen das Finale des UEFA-Pokals. Allerdings unterlagen die Nordlichter gegen Donezk (1:2 nach Verlängerung). Danach wurde der Wettbewerb reformiert und die Europa League geschaffen. Hier schaffte es noch kein deutsches Team ins Finale einzuziehen. Doch im internationalen Vereinswettbewerb ging es weiter aufwärts. 2010 erreichten die Münchner Bayern das Endspiel der Königsklasse und verloren das Finale gegen Inter Mailand mit 0:2. Zwei Jahre später, verloren die Münchner ihr historischen Finale „dahoam“ auf dramatische Art und Weise gegen Chelsea London. Die deutsche Endspiel-Pest hält weiter an. Der deutsche Vereinsfußball verzeichnete in den letzten Jahren einen Aufwärtstrend, doch zum großen Wurf reichte es nicht. 2001 der letzte Europapokal-Titel, 1996 der letzte Titel der Nationalmannschaft. Vize-Deutschland? Das darf nicht der Anspruch sein. Hier nochmal die Übersicht. Alle deutschen Finals seit 1996,  bei Nationalmannschaft und Vereinen.

EURO 1996: Deutschland – Tschechien 2:1 nach Golden Goal
UEFA-Pokal 1997: FC Schalke 04 – Inter Mailand 1:0
Champions League 1997: Borussia Dortmund – Juventus Turin 3:0
Champions League 1999: Manchester United – FC Bayern München 2:1
Champions League 2001: FC Bayern München – FC Valencia 1:1 n. V. / 5:4 i. E.


Champions League 2002: Bayer 04 Leverkusen – Real Madrid 1:2
UEFA-Pokal 2002: Feyenrood Rotterdam – Borussia Dortmund 3:2
WM 2002: Deutschland – Brasilien 0:2
EURO 2008: Deutschland – Spanien 0:1
UEFA-Pokal 2009: Schachtar Donezk – Werder Bremen 2:1 n. V.
Champions League 2010: FC Bayern München – Inter Mailand 0:2
Champions League 2012: FC Bayern München – Chelsea London 1:1 n. V. / 4:3 i. E.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s