PROsports – Der Ex-Trainer kehrt zurück an die Donau

Am morgigen Mittwoch, gibt es ein Wiedersehen mit dem ehemaligen FC Ingolstadt-Trainer Jürgen Press. Der Hepberger trainierte den FC04, von 2004 – Anfang 2008. Er stieg mit dem FC Ingolstadt von der Bayernliga in die Regionalliga Süd auf. Außerdem förderte Press die heutigen Mittelfeldsäule Andreas Buchner. Der Außenspieler gilt als eines der größten Talente in der Mannschaft des FC04, außerdem avanchierte Buchner zum Publikumsliebling.

Nachdem der Vorstand, nicht daran glaubte, das Ingolstadt mit Press ins Unterhaus der Bundesliga aufsteigen könnte, wurde er beurlaubt. Drei Tage später, wurde der neue Trainer Thorsten Fink vorgestellt. Auch Fink ist nun Schnee von gestern. Zwar stieg der Bayern-Ex-Spieler mit dem FC04 in die 2. Liga auf, wurde allerdings in der Rückrunde der Zweitliga-Premieren-Saison entlassen. Auch der Trainerwechsel brachte nicht mehr fiel, der FC Ingolstadt stieg mit nur einem Sieg in die 3. Liga ab. Das Traineramt durfte Horst Köppel neben Michael Wiesinger fortführen.

Seit Beginn der Saison ist Jürgen Press Trainer des SV Wacker Burghausen. Die Oberbayern nahe der österreichischen Grenze haben einen fulminanten Start für Burghauser Verhältnisse hingelegt. Aktuell rangieren sie auf Platz drei der Liga. Die Bilanz ist eindeutig, 4 Siege – 1 Remis – 1 Niederlage und 14 Punkte. Die Burghauser sind gut in die Liga gestartet. Der Start der Schanzer war eher holprig, anders haben sich die Donaustädter den Start in ihre „Wiedergutmach“ Saison vorgestellt. Die Elf von Horst Köppel hat nur zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und bereits sieben Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz. Bisher konnte der FC Ingolstadt nur zweimal gewinnen und hat bereits drei Spiele verloren. Platz 12 verdeutlicht diese Bilanz.

Doch Wacker Burghausen ist ein kleiner Angstgegner der Schanzer. In der Aufstiegssaison, konnte man nicht siegen. Zuhause trennte man sich 1:1 und in Burghausen verlor man 0:2. Damals brach die 7-Spiele-Ungeschlagen-Serie der Ingolstädter. Gegen den SV Wacker tat sich die Mannschaft immer schwer. Auch das Spiel morgen im Tuja-Stadion wird nicht leicht werden. Denn Wacker will seine Erfolgsserie fortführen. Allerdings sind die Schanzer hochmotiviert. Die Frage ist nur, ob der FC04 den späten Ausgleichstreffer in Kiel (93. Minute) bereits verdaut hat.

Gerüchten nach, soll der FC Ingolstadt auch einen neuen Keeper suchen. Doch der Ex-Trainer kehrt nur für ein Spiel zurück an die Donau. Falls Jürgen Press mit seinem Wacker Burghausen in Ingolstadt gewinnen sollte, wäre es eine Revanche für den Ex-Trainer der Schanzer. Der im Januar 2009 geschasst wurde.
HINWEIS: Das Spiel FC Ingolstadt vs. SV Wacker Burghausen gibt es eventuell im DJW-Live-Ticker zum Bestaunen. Anpfiff im Tuja-Stadion ist um 19:00 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s