FC Ingolstadt siegt beim letzten Test gegen Red Bull Salzburg Juniors

Nachdem 4:3-Testspiel-Sieg gegen den österreichischen Erstligisten SV Ried, siegte der FC Ingolstadt 04 gegen die Red Bull Salzburg Juniors mit 1:0. Im 30.000 Zuschauer fassenden EM-Stadion, sahen 100 Zuschauer eine interessante sehr offensiv geführte Partie.

Für den FC Ingolstadt 04, war es in Salzburg der letzte Test vor dem Rückrundenstart in Fürth. Die Schanzer spielten gegen die 2. Mannschaft von Red Bull Salzburg, die in der 2. Liga spielt. Der FC Ingolstadt begann offensiv. Allerdings die erste Chance hatte der Gastgeber. Marcel Holzmann konnte den Abspielfehler von Mario Neunaber (9.) nicht nutzen. FC-Schlussmann Sejna rettnete, den FC04 vor einem frühem Rückstand. Doch dann kam das Fink-Team in Fahrt. Den ersten guten Angriff leitete Steffen Wohlfahrth ein. Er spielte auf Demir, der aus 14 Metern allerdings vorbei schoss. Drei Minuten später, köpfte Wohlfahrth nach einer Freistoßflanke von Braganca knapp am Tor vorbei. Salzburg kam nicht richtig zum Zug, denn der FC Ingolstadt hielt den Ball gut und spielte nach vorne. Besonders Jaime Braganca, tat sich im Team hervor. Er setzte sich auf dem linken Flügel durch (24.) und bediente Demir, der allerdings aus 4 Metern per Kopfball scheiterte. Wenig später, erzielte der FC Ingolstadt sein 1:0. Nach einem Steilpass vom Mittelfeldspieler Jakob Dallevedove, spielte Demir kurz dem Torwart zu Wohlfahrth. Der spielte wieder zu Demir, der zum 1:0 einschob. Einer toller Spielzug. Der FCI machte weiter Dampf. Jaime Braganca prüfte Salzburgs Keeper Schwarzner mit einem Freistoß. Allerdings hatte in der 35. Minute Salzburg, zwei große Möglichkeiten zum 1:0. Mit dem 1:0 ging es dann in die Halbzeit-Pause.
Die zweite Halbzeit, begann verhaltener. Beide Mannschaften wechselten in der Halbzeit, sodass der Spielfluss ein wenig stockte. In der 52. Minute, hätte Steffen Wohlfahrth zum 2:0 erhöhen können. Doch seinen Freistoß von der Strafraumgrenze, wehrte Schwarnzer ab. Kurz darauf (54.) hatte Olisoraogo eine gute Chance. Doch Matthias Schwarz, klärte in der letzter Minute vor dem Tor. Die Nummer 20 Olisoraogo, war der beste Spieler bei Red Bull Salzburg. Der FC Ingolstadt verlor schön langsam seine Feldüberlegenheit. In der 73. Minute schoss Kitzbichler aus 16m, Sejna rettete mit einer Glanztat. Nachdem Braganca ausgewechselt wurde, ging beim FC04 in Sachen Kreativabteilung gar nichts mehr. Der Außen-Mittelfeldspieler, brachte die offensiven Impulse. In der 77. Minute hätte Dallevedove noch das 2:0 machen können. Auch Schneider hatte eine Chance, doch er schoss über die Querlatte. Kurz vor Schluss (85.), hätte Salzburg fast ausgeglichen, doch wieder war Sejna zur Stelle.

Der FC Ingolstadt spielte in der 1. Halbzeit stark, gab aber in der 2. Hälfte nach und nach die Feldüberlegenheit ab. Marco Sejna und Jaime Braganca, waren die besten Spieler beim FC Ingolstadt auf dem Feld.
Am Sonntag 01. Februar startet der FC Ingolstadt gegen Greuther Fürth in die Rückrunde. Anpfiff ist 14:00 Uhr. Nähere Infos folgen.

FC Ingolstadt: Sejna, Schwarz, Neunaber, Dreßler, Gerber – Hagmann, Fink, Dallevedove, Braganca (Buch, 46.), Wohlfarth (Schneider, 70.), Demir (Daniel Lemos, 56.)

Tor: 0:1 (25.)Demir
Stadion: Red-Bull-Arena, Salzburg (100 Zuschauer)

Mehr Fotos zum Spiel, gibt es in der nächsten Ausgabe von Kick and Rush

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s