PROstuff – Wie in den 90ern der Rock&Roll zurückkam

Die 90er ein Jahrzehnt, voller musikalischen Auf und Abs. Die 90er prägten zwei Musikgenres. Rock vs. Hip Hop. Währenddessen Hip Hop und Rap in Deutschland Einzug einhalten, kommt Mitte der 90er die Rock-Musik zurück. Die Fantastischen Vier oder Fettes Brot prägen den Beginn des Sprechgesangs in Deutschland. Mit Hits wie „Die da“ oder „Nordic by nature“ von Fettes Brot wird Hip Hop in Deutschland „salonfähig“. Doch dann kommt der Rock&Roll zurück und wie. In den USA regiert der Rap, mit 2Pac und Konsorten. Dann erobert eine Grunge-Kapelle aus Seattle, namens Nirvana die Welt. Nirvana mit dem bekannten Frontmann Curt Cobain macht Grunge und Rock in der Welt wieder bekannt. Der erste Hit wird „Smells like teen spirit“. Ein total krankes Musikvideo und gitarrenlastige Rockmusik. Das Album Nevermind, verkauft sich zehn Millionen mal. Der Erfolgszug von Nirvana geht weiter. Bei den MTV Video Music Awards in New York, zertrümmert die Band auf der Bühne ihre Instrumente. Die älteren Songs wurden im Album „Incesticide“ veröffentlicht. Auf den großen Erfolg der Band, reagierte Sänger Cobain mit einer Drogensucht und deutete mehrfach einen Selbstmord an. Das letzte Album wurde 1993 mit „In Utereo“ auf den Markt gebracth. Bekannte Songs der Band sind auch noch „come as you are“ und „hard shaped box“. 1994, kam dann der große Schock am 5. Mai 1994 begann Cobain Selbstmord mit einer Schrotflinte und einer überhöhten Dosis Herion. Die Band bracht den Rock&Roll wieder zurück. Wer weiß ob es den Rock heute in dieser breiten Form noch so geben würde? Nach der Auflösung der Band wurde die Unplugged-CD „MTV Unplugged in New York“. Dave Grohl gründete später die Foo Fighters, die Band ist mittlerweile sehr erfolgreich. Ein bekannter Song von den Foo Fighters ist „The Pretender“. In Deutschland allerdings schossen dann im neuem Jahrtausend die deutschen Rockbands aus dem Boden. Die nächste neue „Neue Deutsche Welle“ kam 2003. Wir sind Helden, Silbermond, die Killerpilze, Tokio Hotel, Madsen, Sportfreunde Stiller, Juli… Der deutsch-sprachrige Rock war wieder in. Juli feierte mit „Geile Zeit“ und „Warum?“ Erfolge. Die Sportfreunde Stiller, wurden bereits in den 90ern gegründet, feierten dann im Sommer 2006 mit ihrem Song „54, 74, 90 und 2006“ ihren größten Hit. Zuvor wurden sie mit „Ich Roque“ bekannt. Die Pop-Rock Band Silbermond wurde erst durch den melachonischen Song „Symphonie“ bekannt. Im zweiten Album wurden sie rockiger, Songs wie „Meer sein“ merkte man den Rock. Aber die große deutsch-sprachrige Rock-Welle begann mit der Band „Wir sind Helden“. Der Song „Denkmal“ war Grundlage für den Erfolg. Vier Echos sahnten sie 2004 ab. Wenig später folgten Songs wie „So und so“ oder „Ein Wort“. Aktuell arbeitet die symphatische Band an einem neuem Album. Die aktuellste Band die Erfolg feiert in die Punkrock-Band „Jennifer Rostock“. Beim Bundesvision Song Contest siegten sie für Schleswig Holstein und wurden danach bekannt. MTV unterstützte die Band, spielte die Musikvideos der Band und so wurde die Band bekannt. Die Band spielte u. a. bei der MTV Campus Invasion. Bekannte Songs sind „Feuer“ oder „Kopf oder Zahl“. Der deutsch-sprachrige Rock ist wieder salonfähig. Man versteht was gesungen wird und man sich mit den Künstlern identifizieren. Deutscher Rock ist zurück, stärker den je. So lebt das alte Motto der Rolling Stones wieder: Sex, Drugs and Rock&Roll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s