DFB-Pokal: Die Schanzer im Elfmeterschießen

DFB-Pokal, zweite Hauptrunde. Mit einem Sieg wären die Schanzer zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte im Achtelfinale. Doch die Voraussetzungen sind spannend. Greuther Fürth wird sich keinesfalls ergeben und hat trotz der aktuellen Tabellensituation, Selbstvertrauen. Die Franken wollen natürlich auch eine Runde weiter kommen. Es könnte wieder ein enges und umkämpftes Spiel werden. Und am Ende könnte wieder die „Lotterie“ entscheiden: das Elfmeterschießen. Doch wie sieht die Bilanz des FCI im Elfmeterschießen aus?

 1. Runde, 1. Runde, 1. Runde, 2. Runde, 2. Runde, 1. Runde, Achtelfinale, 1. Runde, 1. Runde, 2. Runde so sieht die Bilanz der Schanzer im DFB-Pokal aus.

Bisher viermal fiel die Entscheidung bei einem Pokal-Spiel der Schanzer im Elfmeterschießen. Gleich bei der Pokal-Premiere scheiterte der FCI gegen Saarbrücken. Dann dauerte es lange, bis die Spieler wieder an den Punkt mussten. Gegen die Kickers Offenbach schied man in Hauptrunde eins. Die Niederlage gegen Offenbach löste aber einen Art „Urknall“ aus der am Ende im Aufstieg und der Zweitligameisterschaft mündete. Vergangene Saison ging es gleich zweimal in die Verlängerung der Verlängerung. In ersten Hauptrunde setzte sich der FCI gegen Aue durch. Gegen die SGE flatterten nicht nur die Nerven beim Torabschluss, sondern auch am Punkt. Mit teilweise himmelschreienden Fehlschüssen war gegen Frankfurt mit einem 3:1 im Elfmeterschießen, Schluss im Wettbewerb.

DSC_1788
Das Objekt der Begierde

 

Grundsätzlich ist die Pokalhistorie des FCI nicht sonderlich ruhmreich. Doch es gab schon so einige interessante Partien. Beim heutigen Ligaduell gegen Fürth kann der FCI einen großen Schritt machen. Steht man einmal im Achtelfinale, ist der Weg nach Berlin nicht mehr weit. Naja, träumen darf man ja. Dafür ist auch der Pokal da. Für Überraschungen sorgen, träumen und weitkommen. Zumal meiner Meinung nach, der DFB-Pokal auch der schönste Pokal ist, den der DFB in seinen Vitrinen stehen hat. Sollte es heute im Ronhof zum Elfmeter-Knockout kommen, wäre es sehr schön, wenn am Ende ein Sieg zu Buche stehen würde. Denn die Bilanz ist bisher mit 1:3 negativ. Also packen wir es an: Auf ins Achtelfinale.

Hier die DFB-Pokal-Bilanz des FCI:

2005/2006: 1. Hauptrunde, Niederlage im Elfmeterschießen gegen Saarbrücken

2008/2009: 1. Hauptrunde: Niederlage gegen den Hamburger SV

2009/2010: 1. Hauptrunde: Niederlage gegen den FC Augsburg

2010/2011: 2. Hauptrunde: Niederlage gegen TSG Hoffenheim (zuvor 2:0-Sieg gegen den KSC)

2011/2012: 2. Hauptrunde: Niederlage gegen den FC Bayern (zuvor Sieg gegen Oberneuland)

2012/2013: 1. Hauptrunde: Niederlage gegen den VfR Aalen

2013/2014: Achtelfinale: Niederlage in der Verlängerung gegen Wolfsburg (zuvor Siege gegen Baumberg und den FSV Frankfurt)

2014/2015: 1. Hauptrunde: Niederlage im Elfmeterschießen gegen Offenbach

2015/2016: 1. Hauptrunde: Niederlage gegen Unterhaching

2016/2017: 2. Hauptrunde: Niederlage im Elfmeterschießen gegen Frankfurt (zuvor Sieg im Elfmeterschießen gegen Aue)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s