Adventskalender #4

Es war das vorerst letzte Zweitliga-Spiel der Schanzer. Zuhause am 34. Spieltag wartete TuS Koblenz (heute Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar). Die Schanzer waren bis dato sieglos in der Rückrunde der Zweitliga-Saison 2008/2009. Eine Niederlage gegen Koblenz hätte bedeutet dass man einen Zweitliga-Negativrekord abgeliefert hätte. Bereits 1984/85 stiegen der SSV Ulm und 2000/01 der SV Babelsberg ohne Rückrundensieg wieder in die dritte Liga ab. Vor 3730 Zuschauern im Tuja-Stadion verabschiedeten sich die Schanzer dann noch mit einem Kantersieg. Michael Wenczel, Ersin Demir und Andreas Zecke Neuendorf, sowie Steffen Wohlfahrth besorgten die Treffer. Auf dem Bild netzte Zecke Neuendorf zum 3:0 ein und drehte dann jubelnd ab.

Dieses Spiel war der Endpunkt einer Katastrophen-Rückrunde die im Abstieg mündete. Ein Abstieg der nie hätte kommen dürfen, lagen die Schanzer zur Winterpause mit sieben Punkten vor den Abstiegsplätzen. Trotz alldem ging diese Saison doch noch „ehrenwert“ mit einem Sieg am letzten Spieltag zu Ende. Und den Eintrag ins Geschichtsbuch mit null Siegen in 17 Rückrundenspielen konnten die Schanzer noch abwenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s