Derbysieger Hey Hey!

In einem kampfbetonten und bis zum Schluss spannenden Donaustadt-Derby sicherten die Schanzer gegen die Donauabwärts liegenden Regensburger durch ein 4:2-Sieg drei Punkte. Damit hat das lange, zähe warten auf einen Derbysieg seit August 2008 in Liga zwei – endlich ein Ende!!!
Nachdem die Ingolstädter in Berlin ein 0:0 erringen konnten waren die Erwartungen auf dieses Derby dementsprechend hoch. Die Regensburger traten mit ihren Interimstrainer Franz Gerber heute im Sportpark vor über 9000 Zuschauern sehr defensiv und kompakt auf.
Die Schanzer hatten vor allem im ersten Durchgang massive Probleme dieses Defensivbollwerk zu durchschlagen. Durch einen Abspielfehler von Ralph Gunesch, ging der Jahm durch Machado in der 17. Minute schließlich in Führung. Bereits  zu Beginn hatte Christian Eigler eine gute Chance die Schanzer in Führung zu bringen. Doch sein Schuss aus acht Metern wurde vom Regensburger Keeper Wiegers pariert (2.). Ingolstadt kam nur selten gefährlich vor den Kasten der Oberpfälzer. In der 24. Minute ging ein Schrei der Empörung durch den Sportpark. Nach einem Freistoß von Leitl, ließ Wiegers nur abprallen und Caiuby zog aus fünf Metern ab. Doch nicht Wiegers entschärfte den Ball, sondern Sembolo verhinderte mit einem klaren Handspiel den Ausgleich. Doch der Schiedsrichter sah dieses Handspiel nicht. Eigler hatte in den Minuten 27 und 29 eine Doppelchance. Zweimal verfehlten seine Schüsse nur knapp das Tor der Gäste. Regensburg Haag, prüfte Özcan in der 30. Minute. Doch Rambo konnte zur Ecke klären. Bei der anschließenden Ecke verfehlte Kotzkes Kopfball um Zentimeter den Kasten. Mit einem Rückstand für Ingolstadt ging es schließlich in die Kabine.
Nur wenige nach Wiederanpfiff, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Caiuby wurde bei einer Aktion gefoult. Stefan Leitl trat zum Elfmeter an. Er schoss, allerdings konnte ihn Wiegers abwehren. Doch im Nachsetzen traf der Kapitän zum Ausgleich. Die kämpferischen Regensburger legten ihren Defensivgürtel nun ab und spielten munter nach  vorne. Und gaben nicht auf. Heins Freistoß in der 51. Minute verfehlte nur knapp den Kasten von Özcan. Dann kam die Stunde von Superjoker „Shevy“ Schäffler. Nach einer Maßflanke von Schäfer, köpfte er zum 2:1 ein. Das Stadion stand Kopf. Doch das war erst der Anfang einer turbulenten und spannenden Partie. Der starke Machado zwang schließlich Özcan zu einer Glanzparade (72.). Auch Regensburger Joker durfte später jubeln. Amachaibou ließ Gunesch  stehen und traf aus spitzen Winkel zum Ausgleich. Jetzt bekamen die Zuschauer eine hochspannende Schlussphase zu sehen. In der 85. Minute zeigte der Schiedsrichter abermals auf den Punkt. Kamavuaka beging ein Handspiel und sah Gelb-Rot. Christian Eigler verwandelte den Strafstoß anschließend, allerdings roch Regensburg Schlussmann wieder die Ecke. Regensburger warf nochmal alles nach vorne, bis Cauiby in der 90. Minute dieses Derby mit seinem Schuss aus 20 Metern zum 4:2 die Krone aufsetzte.
Ingolstadt fand in der ersten Hälfte kein Rezept gegen das Defensivbollwerk von Regensburg. Der erste Elfmeter war der Wendepunkt im Spiel. Auch Regensburg spielte nun nach vorne und konnte nachdem Tor von Schäffler ausgleichen. Danach zeigten die Schanzer ihre Kaltschnäuzigkeit und entschieden die Partie zu ihren Gunsten. Die Mannschaft hat sich entwickelt und kann antworten und zeigte das heute eindrucksvoll. Der erste Derbysieg seit August 2008 (3:2 gegen Greuther Fürth) ist somit in der Tasche. Das Warten hatte ein Ende. Derbysieger Hey Hey!
Im Stadion waren übrigens Augsburgs Trainer Weinzierl zu Gast, sowie Ingolstadts Ex-Coach Jürgen Press.
Bilder folgen!

FC Ingolstadt 04 – SSV Jahn 2000 Regensburg 4:2 (0:1)
Tore: 0:1 (17.) Macchado, 1:1 (48.) Leitl, 2:1 (71.) Schäffler, 2:2 (80.) Abachaibou, 3:2 (85. Handelfmeter) Eigler, 4:2 (90.) Caiuby
Gelb-Rote-Karte: 54. Kamavuaka
Zuschauer: 9473, Sportpark Ingolstadt

Ein Gedanke zu “Derbysieger Hey Hey!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s