Ist denn schon 2014?

Bevor die deutsche Nationalmannschaft heute in Hannover in die WM-Qualifikation startet, wird schon vom WM-Titel gesprochen. Nein, diesmal nicht von den Medien. Diesmal kommen diese Aussagen vom Kapitän Philipp Lahm. Der sprach in einem dpa-Bericht „Wer unsere Vergangenheit sieht, mit vier Turnieren minimal im Halbfinale – da kann es unser Anspruch nicht mehr sein, ins Viertelfinale zu kommen. Es ist klar, dass man um den Titel spielen und den Titel gewinnen will.
Damit nimmt die Mannschaft bereits vor dem Start großen Druck auf sich. Nachdem zuletzt kritisiert wurde, dass der Druck von außen wohl zu groß war. Denn die Erwartungen bei der EURO 2012 waren in der Tat selten so groß. Von allen Seiten wurde vom EM-Titel gesprochen. Den ersten Titelgewinn seit 1996. Doch scheinbar war man sich zu sicher. Die Gründe für das Ausscheiden sind vielschichtig. Entkräftet hat seine Aussage Lahm allerdings selbst mit den Worten: „Wir freuen, dass die Qualifikation losgeht, ein neuer Wettbewerb beginnt mit dem Ziel, die WM 2014 zu erreichen.“ Denn mit voreiligen Planungen fuhren bereits mehrere Mannschaften an die Wand. Auch Italien stapelt tief und möchte erst von der WM reden, wenn diese sicher erreicht ist. Dem deutschen Fußball schadet eine ähnliche Fahrweise wohl nicht. Denn bei der WM werden die Erwartungen ähnlich groß sein. Aber diese ist erstmal zu erreichen. Also nun denn, aufgeht´s Jungs!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s