Gastbeitrag. Union gastiert im Sportpark und Sven tippt auf einen Sieg für Union

Dies ist ein Gastbeitrag Sven. Er bloggt auf http://www.unionfanatics01.de/ über die „Eisernen“ vom 1. FC Union Berlin. Morgen gastiert der Verein aus Berlin-Köpenick im Sportpark. 

Der 1.FC Union Berlin und die 2.Bundesliga, das schien lange Zeit nicht zusammen zupassen. Schon 1993 hätten die Köpenicker in die 2.Bundesliga aufsteigen können, doch eine gefälschte Bankbürgschaft verhinderte den Aufstieg. Auch 1997 verweigerte der DFB den Eisernen die Lizenz, was auch beinahe das Aus des Vereines bedeutete. 

Der Aufsteig in die 2.Bundesliga
In der Saison 2000-2001 erreichte der 1.FC Union Berlin dann den ersten Platz in der 3.Liga. Dieser
berechtigte den 1.FC Union Berlin zum Aufstieg in die 2.Bundesliga, für welche die Eisernen diesmal auch die Lizenz bekamen. In derselben Saison erreichte der 1.FC Union Berlin auch das Finale des DFB-Pokals, welches sie aber gegen den FC Schalke 04 verloren. Dennoch waren sie in der folgenden Saison für den UEFA-Cup qualifiziert. So konnte der 1.FC Union Berlin nicht nur den Aufstieg in die 2.Bundesliga feiern, sondern auch die Teilnahme am UEFA-Cup.

Die Zweitligajahre 2001-2004
In der Saison 2001/2002 durften die Eisernen dann erstmals in der 2.Bundesliga mitspielen. Und der Start in dieses neue Kapitel des Vereins lief sehr erfolgreich, sodass die Eisernen am Ende der Hinrunde sogar noch im Aufstiegsrennen um die 1.Bundesliga dabei waren. In der Rückrunde relativierte sich das Bild dann, denn der Alltag holte den 1.FC Union Berlin ein, sodass das Team wieder im Mittelfeld der 2.Bundesliga erschwand. Am ende konnte man aber mit 56 Punkten den sechsten Platz in der 2.Bundesliga sichern.
Auch in der Saison 2002/2003 konnte das Team noch Platz 9 in der Liga belegen und 45 Punkte holen. Die Saison 2003/2004 wurde dann zur Katastrophen-Saison für den 1.FC Union Berlin. Weder in der Hinrunde noch in der Rückrunde konnten die Eisernen die Abstiegsplätze in der 2.Bundesliga verlassen. Am Ende mussten die Eisernen mit 33 Punkten und Platz 17 den Gang in die 3.Liga auf sich nehmen. Auch der damalige Präsident musste den Verein verlassen, nachdem der Streit mit dem Aufsichtsrat eskaliert ist.

Die Katastrophe geht weiter…
2004/2005 spielte der 1.FC Union Berlin dann in der 3.Liga. Viele Fans der Eisernen dachten, dass dies nur ein kurzer Zwischenhalt wird, der wieder zurück in die 2.Bundesliga führt. Doch schnell mussten die Fans in eine ganz andere Richtung planen, denn der Verein konnte auch in der 3.Liga nicht um den Klassenerhalt mitspielen. Am ende der Saison musste der Verein und das Team den schweren Gang in die 4.Liga antreten.
Auch finanziell ging es in diesen Spielzeiten beim 1.FC Union Berlin wieder bergab. Nur durch die Aktion „Bluten für Union“ und dem Einsatz des neuen Präsidenten Dirk Zinglers, überstand der Verein diese Phase der Geschichte.

Die Jahre 2005 bis 2008 – die Rückkehr gelingt….
Im darauffolgenden Jahr setzte der 1.FC Union Berlin alles daran, um sofort wieder in die 3.Liga aufzusteigen. Hierzu brauchte es allerdings ein paar mehr Trainer, die am Ende aber einen ungefährdeten Aufstieg in die 3.Liga schafften. Daraufhin folgten einige Jahre, in welchen der Verein sich immer knapp in  der 3.Liga halten konnte, und in der Saison 2007/2008 gelang dann auch die Qualifikation für die  neugeschaffene 3.Bundesliga.

2009 gelingt erneut der Aufstieg in die 2.Bundesliga
In der neuen 3.Bundesliga startete der 1.FC Union Berlin dann richtig durch. Ein wenig überraschend spielten die Eisernen vom Anfang an um die Meisterschaft der 3.Bundesliga mit und somit auch um den Aufstieg in die 2.Bundesliga. Am Ende holte das Team von Uwe Neuhaus die erste Meisterschaft der neuen 3.Bundesliga und stieg ungefährdet in die 2.Bundesliga auf. Übrigens spielte der 1.FC Union Berlin in dieser Zeit nicht im eigenen Stadion, sondern im Jahn-Sportpark, da das Stadion „An der alten Försterei“ renoviert wurde – unter mithilfe vieler Fans des 1.FC Union Berlins.

2009 bis heute
Inzwischen spielt der 1.FC Union Berlin nach dem Wiederaufstieg seine dritte Saison in der 2.Bundesliga. Die ersten beiden Spielzeiten verliefen ziemlich holprig, weswegen der 1.FC Union Berlin auch in beiden Spielzeiten lange um den Klassenerhalt kämpfen musste. Die dritte Spielzeit läuft bisher ziemlich erfolgreich, denn das Team von Uwe Neuhaus steht nach 23 Spieltagen auf Platz 7. Leider hat das Team viele Punkte liegenlassen, da die Eisernen ihre vielen Torchancen nicht wirklich nutzen. Mindestens 12 Punkte haben die Eisernen dadurch schon verloren, was vor allem an der schlechten Chancenauswertung in den Auswärtsspielen liegt. Gerade einmal 2 Spiele konnte das Team auf fremden Plätzen gewinnen.

Das Spiel gegen den FC Ingolstadt 04
Gegen den FC Ingolstadt 04 soll nun der dritte Auswärtssieg geholt werden. Wichtig wäre es, denn zuletzt hat das Team gegen Bochum und 1860 München verloren. Eine Niederlage gegen den FC Ingolstadt würde somit schon die dritte Niederlage in Folge sein, und somit eine kleine Krise im Team auslösen. Außerdem hat der 1.FC Union Berlin auch die 40-Punkte-Marke noch nicht erreicht, was der Verein schnellstmöglich perfekt machen sollte. Dass die Mission „3 Auswärtssieg“ kein Selbstläufer werden wird, ist natürlich auch den Unioner bekannt. Der leichte Aufwärtstrend, welcher sich derzeit bei den Ingolstädtern abzeichnet, ist
natürlich auch uns nicht verborgen geblieben.Dennoch sollte der 1.FC Union Berlin das bessere Team sein. Hinzu kommt auch noch die Wut im Bauch, sodass ich auf ein 3:1 für den 1.FC Union Berlin setze.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s