Fortuna abhaken und Frankfurt schlagen

Der FC Ingolstadt 04 hat sein tolles Spiel gegen den Tabellenführer Fortuna Düsseldorf gemacht. 1:1 lautete am Ende das Resultat. Auch wenn Neuzugang Gunesch in der letzten Minute, Zentimeter am Tor vorbei schoss und somit es bei einem Punkt blieb. Trotzdem muss und darf man zufrieden sein. Gunesch trug zu seiner Pauli-Zeit die Nummer elf. Dass diese Nummer elf, zum Tore schießen beruft, sahen die Hamburger. Auch die Schanzer sahen, dass Innenverteidiger höchst selten das Tor treffen. Die Serie der Düsseldorfer wurde nicht durchbrochen. Nachdem Spiel in Ingolstadt, ist die Fortuna 14 Spiele in Folge saisonübergreifend auswärts ungeschlagen. Von so einer Serie können wir nur träumen.
Mit zwei Punkten sind wir die schlechteste Auswärtsmannschaft. 0 Siege – 2 Remis – 8 Niederlagen. Niederschmetternd ist das. Und am Freitag geht es zum Kellerduell gegen den FSV Frankfurt. Der FSV mit unserem Ex-Trainer Möhlmann konnte sich Luft verschaffen im Abstiegskampf. Unserem Angstgegner gelang in Duisburg ein 2:1-Sieg. Warum Angstgegner? Der FSV Frankfurt vermöbelte uns der Regionalliga-Saison 2007 / 2008 zuhause mit 0:5. Bereits zur Halbzeit stand es im MTV-Stadion 0:3. In der Rückrunde verpassten wir dann den vorzeitigen Aufstieg klar zu machen. Mit 3:1 unterlagen wir gegen die Hessen. Am Ende gab es für beide Mannschaften ein Happy-End. Frankfurt wurde Regionalliga-Meister, wir folgten als Zweiter ins Unterhaus der Bundesliga. In der Zweitliga-Premieren-Saison endeten beide Spiele je mit einem 1:1-Remis. Nachdem Wiederaufstieg, verloren wir 0:1 in Frankfurt dagegen gab es endlich einen Sieg zu feiern – ein 2:1. Die Bilanz ist trotzdem alles andere als berauschend gegen den FSV. Einzig Hoffnung macht da nur, dass der FSV die schlechteste Heimmannschaft der Liga ist. Die Bilanz: 0 Siege – 6 Remis – 4 Niederlagen (6 Punkte).

Eine der bittersten Pleiten der Hinrunde: das 1:3 in Aachen. 

Schwarzmalerei ist nicht angesagt, doch die Bilanz gegen Kellerkinder schaut beim FC Ingolstadt nicht gut aus. In Karlsruhe unterlag man mit 2:3 und in Aachen gab es ein 1:3. Das sind nur zwei von vielen schaurigen Auftritten auf fremden Boden. Freuen kann man sich allerdings über eine kleine Serie. Seit drei Spielen ist der FC Ingolstadt ungeschlagen. Auf den Heimsieg gegen St. Pauli folgten zwei 1:1 gegen Aue und zuletzt Düsseldorf.
Die Leistung gegen Düsseldorf darf natürlich nicht heruntergespielt werden, sollte allerdings auch nicht in den Himmel gelobt werden. Es wartet noch viel Arbeit auf den Trainer und seine Mannschaft. Denn ein Sieg gegen den Tabellen-Nachbar FSV Frankfurt wäre richtig Gold wert. Denn die nächste schwierige Aufgabe mit Greuther Fürth wartet schon.

Der Schwarz-Rot – FC Ingolstadt-Fan-Blog hat nun eine neue Adresse: http://www.schwarzrot-blog.de 
Weiterhin ist der Blog auch unter: http://www.freundeskreis16.blogspot.com zu erreichen.




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s