Lautgesprochen: Das war 2011

Die Medien sind vollgekleistert mit Jahresrückblicken. Überall wird resümiert, erinnert, getrauert und verarbeitet. Doch auch der Schwarz-Rot-Blog kommt nicht um einen Jahresrückblick herum.
Ich beginne mit den negativen Ereignissen des Jahres, damit sie gleich abgehandelt sind. Wobei man diese negativen Ereignisse, die gleich kommen, nicht einfach so abhandeln darf.

Fukushima – eine Katastrophe verändert Deutschland
Der Tsunami in Japan sorgte dafür, dass es im Atomkraftwerk Fukushima zu mehreren Kernschmelzen kam. Die Atomkatastrophe die, die Welt aufhorchen ließ, sorgte für Massenproteste in Deutschland und zum Umdenken in der Politik. Die Regierung verlängerte die Laufzeiten der Atomkraftwerke und gab wenige Wochen nach dem Unglück in Japan, den Ausstieg aus der Atomkraft bekannt. Bis 2022 sind alle Atomkraftwerke in Deutschland werden.

Der Massenmord in Norwegen
Am Freitag den 22. Juli, ereignet sich ein Massenmord der immer noch nicht begreifbar ist. In Oslo geht Nachmittag eine Bombe im Regierungsgebäude hoch. Abends erreicht die nächste Schockmeldung die Welt. Auf der Insel Utoya, auf der ein Feriencamp einer sozialdemokratischen Jugendorganisation  mit 600 Menschen stattfindet, ereignet sich ein Massaker. An diesem Abend sterben 69 Menschen. Anders Behring Breivik wird am gleichen  Abend festgenommen. Die Unfassbare Tat nahm Norwegen seine Unschuld und schockierte die ganze Welt. In seinem Manifest spricht er von einer europäischen Kulturevolution und einer Verbannung des Islams aus Europa. Breivik  zeigte bis heute keine Reue.

Rechtsterror in Deutschland
Deutschland war unter Schock. Als nach einem Brand in einem Wohnwagen, Stück für Stück, sich ein riesen Skandal aufdeckte. Der Verfassungsschutz hat jahrelang geschlafen, als eine rechte Nazi-Zelle etliche Morde in Deutschland an Ausländer verübte. Angeblich deckte sogar der Verfassungsschutz, Mittäter. Momentan wird an der Aufklärung gearbeitet. Die Politik möchte nun auch ein neues NPD-Verbotsverfahren einleiten. Doch damit wird das neue-alte Problem „rechts“ nicht gelöst werden.

Nun wird es auch mal Zeit die erfreulichen Ereignisse in 2011 zu beleuchten.

Deutschlands zweite Fußball-WM im neuen Jahrtausend
Nachdem Heim-WM-Sommer 2006, waren wir dieses Jahr wieder Gast einer Fußball-Weltmeisterschaft, allerdings der Frauen. Der Frauen-Fußball feierte in Deutschland wohl seinen Durchbruch und die Deutschen Frauen zeigten gute Leistungen, bis im Viertelfinale überraschend das Aus kam. Gegen die späteren Weltmeisterinnen aus Japan, musste Deutschland in der Verlängerung die Segel streichen. In einem packenden Endspiel holte sich Japan gegen die USA den Titel. Der WM-Titel war für die gebeutelte Nation Japan, Balsam für die Seele.

7 Milliarden Menschen
Die Welt platzt aus allen Nähten. Und so durften wir am 31. Oktober den siebenmilliardsten Menschen begrüßen. Ein Grund zum Feiern und auch zum Nachdenken. Denn die Bevölkerung soll weiter ansteigen und die Probleme in den Bereichen Klima und Hunger werden immer schlimmer.

Jubiläen und Jahrestage des Jahres 2011
Zum 100. Mal wurde der internationale Frauentag gefeiert. Zum 25. jährte sich die Katastrophe von Tschernobyl (Ukraine). Zum 50. Mal jährte sich dieses Jahr der Tag des Mauerbaus in Berlin.

2011 war ein bewegtes Jahr. Das ganze Redaktionsteam von Klar.Text wünscht euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein tolles Jahr 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s