FIFA 12 – Ein Muss für alle Fußballfans


Im Oktober warten immer Millionen Fans auf die Fortsetzung der Videospiel-Serie „FIFA“ von EA Sports. Nun war es wieder soweit. FIFA 12 erschien wieder mit einigen Neuerungen. Wer FIFA 11 spielte, spielte eine fast perfekte Fußballsimulation. Doch EA Sports schafft es immer wieder, seine FIFA-Reihen noch besser zu machen, noch realistischer. Das ist ihnen  auch mit FIFA 12 gelungen. Die angekündigten Neuerungen zum Beispiel das „Player Impact Engine“ fügen sich perfekt ins Spiel ein. Hier wurde das Zweikampfverhalten wesentlich verbessert. Auch das „Tactical Defending“ überzeugt. Lässt der gegnerische Torwart einen Ball abprallen, ist der Nachschuss nicht immer automatisch drin. Jetzt wirft sich wie im echten Fußball ein Verteidiger mit seinem Körper in den Ball, grätscht ihn ab und blockt ihn ab. Im Umkehrschuss ist das natürlich auch ziemlich gut, wenn Gefahr vom Gegner aufs eigene Tor kommt. Das Gameplay wirkt nochmal realistischer und flüssiger. Die Bewegungen waren in FIFA 11 schon sehr nah am realen Spiel dran, doch nun kam mit dem „Precision Dribbling“ nochmal eine wesentliche Verbesserung des Dribblingsspiels in Spiel. Optimiert wurde im Gameplay, der Bereich der Verletzungen. Durchaus möglich ist, dass ein Spieler auf einmal unter dem Dribbling das Humpeln anfängt oder sein Dribbling abrupt beendet, weil er eine Zerrung hat. Verletzungen werden nun vom Spiel realer simuliert. Ein harter Zweikampf kann also einige Minuten später eine Verletzung zur Folge haben. Abgebaut hat FIFA bei den Lizenzen. Die tschechische Liga sowie die türkische wurden gestrichen. Dafür wurden fünf neue Nationalmannschaften hinzugefügt. Auch bei den Stadien baut FIFA in den letzten Jahren ziemlich ab. Bei FIFA 10 waren noch wesentlich mehr Stadien aus der Bundesliga simuliert. Auch dieses Jahr bleibt die Zahl beschränkt auf die Stadien aus München, Berlin, Hamburg sowie Gelsenkirchen und Dortmund. Trotzdem bleibt FIFA was die Gesamtanzahl an Original-Lizenzen angeht, Marktführer in der Fußballsimulation.

Fazit: Wer dachte nach FIFA 11 kommt nicht mehr viel, der hat sich getäuscht. FIFA 12 ist noch realer am echten Fußball dran. EA Sports hat das Gameplay nochmal wesentlich verfeinert. So kann sich der Spieler über ein komplettes und echtes Spielerlebnis erfreuen. Alle FIFA-Fans sollten sowie zum Titel zugreifen. Alle anderen sollten es mal anzocken.
  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s