PROscouts: Remake II – Pfingstlager 09: "Karlshuld muss mal wieder zeigen was es kann"

Maxi, das Pfingstlager ist leider schon wieder vorbei. Wie fandest du dein „erst“ zweites Pfingstlager?
Es war einfach nur super. Super Leute, super Essen, super Programm, super Thema. Und wieder mal habe ich viele neue Leute kennengelernt. Und viele wieder gesehen.

Es war dein erstes Lager, als Sippenführer. Gibt es einen Unterschied zum einfachem Sippling als Teilnehmer?
Es ist schon ein Unterschied. Du hast halt deine Sipplinge dabei. Bist halt, wenn irgendwas ist, der Ansprechpartner. Aber der Spaß bleibt gleich, egal ob Sifü oder Sippling.

Du hattest 1,5 Tage fast mit MiPo (Sippenführer Säbelzahntiger) die Verantwortung für den Stamm. Wie war das? Ihr wart ja eigentlich die Stellvetretende Stammesführung?
Stellv. Stammesführung ist übertrieben. Weil die Stammesführung für alles im Stamm zuständig ist. Wir waren lediglich für den Abbau am letzten Tag zuständig und gingen zum Lagerrat. Wir haben uns Montag Abend bereits in der Oase zusammengesetzt und einen kleinen Plan für Dienstag aufgestellt. Letztendlich hat die Organistation gut geklappt. Aber das war ein Verdienst von allen, nicht nur von uns zwei .

Was hat dir am Lager am besten gefallen?
Es war eigentlich alles super. Es sind meistens die „kleinen“ Sachen die herausstechen. Die Wasserschlacht war Weltklasse. Die Halstuchverleihung war sehr schön. Es war einfach fast alles super. Und vor allem habe ich wieder mal viele Leute kennengelernt.

War es nicht Schade, dass weniger als 20 aus Karlshuld mit aufs Pfingstlager fuhren?
Es war schon Schade. Weil von unserem Stamm immer fast die meisten aufs Pfingstlager fuhren. Doch aktuell werden das immer weniger Teilnehmer. 2007 hatten wir auch keine 25 Leute dabei. Aktuell haben so einige Abi geschrieben. Und es ist im Vorfeld was mit dem Einladungen schief gelaufen. Aber so war es gleich besser. Denn wir hatten eigentlich Leitermangel. 3 Sippenführer vom Leiterkreis. Die Stammesführung war ja nur „1,5 Tage da“. Das ist keine Kritik an die Stammesführung. Aber die Teilnehmerzahl war in der Relation zu den Leitern relativ gut.

Auf welchen Lagern wirst du dieses Jahr noch am Start sein?
Ich werde beim Sippenlager als „Teamer“ dabei sein. Ich bin da für das Material zuständig. Die drei Tage, bin halt „Alles-Mann“. Das Sippenlager wird ganz interessant, weil ich seit 2004 nicht mehr dabei war. Dann steht die England Großfahrt an. Das wird super. Weil Gilwell Park und Brownsea Island hat man nicht immer. Das wird ein Highlight in der Stammesgeschichte, 100 pro.

Hättest du irgendeinen Themenvorschlag für 2010?
Indianer wäre mal cool. Aber das Thema kommt eigentlich auch nur beim bunten Abend zum Tragen. Aber das wäre schon cool.

Ein Lager, hat ein eigenes Flair, wie kann man es beschreiben?
Es ist sehr schwer zu beschreiben, wenn man nicht selbst dabei ist. Alle Leute sind so nett, es tut sich immer was auf einem Lager. Man kann ganz einfach Leute kennenlernen. Ein Lager ist schwer zu beschreiben.

Hoffst du darauf, das beim nächsten Pfingstlager mehr Karlshulder mitfahren?
Auf alle Fälle. Nur die Frage ist, wie kann man diesem Problem entgegenwirken. Ich denke, wir kriegen auf alle Fälle 25 Leute zusammen. Weil in jeder Sippe sind immer Leute dabei, die mit auf Lager fahren. Es wäre mal wieder echt total super, wenn 30 oder sogar mehr mitfahren würden. Karlshuld muss mal wieder zeigen was es kann.

Hi ihr wart doch schonmal 50, 60 Leute auf dem Pfingstlager“

Was meinst du damit, Karlshuld muss wieder zeigen, was es kann?
Es ist offensichtlich, das auf Lager immer weniger Leute mitfahren. Das ist ein Trend, der sich anhand von Zahlen klar belegen lässst. Unsere Stammesführerin hat beim Vorwort in der Stammeszeitung mal geschrieben „unser Stamm hat mal wieder gezeigt, was er drauf hat“, in Anspielung auf das super Stammeslager wo übe 70 Pfadis dabei waren. Es ist halt komisch, das sogar dem Regionsvorsitz auffällt, „Hi ihr wart doch schonmal 50, 60 Leute auf dem Pfingstlager“ Dann sollte man halt „handeln“. Und ich hoffe, auf dem nächsten Lagern werden wieder mehr am Start sein. 20 – 30 Leute kriegen wir auf Anhieb locker zusammen!

Was gefällt dir am Pfadfinden am besten?

Einfach alles. Du bist mit Leuten zusammen, mit denen zu klar kommst. Es gibt keine Vorurteile, du lernst viele Leute kennen, erlebst Abenteuer, Dinge die nur beim Pfadfinden erlebst. Da könnte ich jetzt wieder in die Andekdotenkiste greifen.

Wurdest du bei den Pfadis auch schon journalistisch aktiv?
Ich habe für unsere Stammeszeitung schon so einigs geschrieben. Jetzt habe über den Grundkurs und übers Pfingstlager was für die bayerische Pfadfinder-Landeszeitung KIM was geschrieben. Die Leute sind froh, wenn es einen Schreiberling gibt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s