Die Vorabveröffentlichung: Liesmich – Der Offenbarungstag

Liesmich: Der Offenbarungstag VORABVERÖFFENTLICHUNG MORGEN IN DER NEUBURGER RUNDSCHAU KLARTEXT SEITE!!!
Vor dem 13. Februar, haben einige Schüler Angst, andere wiederum freuen sich. Doch die meisten, blicken bange diesem Tag entgegen. Weil an jenen Freitag, gibt es das Zwischenzeugnis. Jetzt etwa zwei Wochen vor dem Zeugnistag, beginnt nochmal der „Kampf“ um gute Noten. Die meisten, stehen auf einer Zwischennote und wollen die bessere Zensur im Zeugnis haben. Die anderen sind schon so zufrieden wie es ist. Doch so ziemlich jeder, hat ein schlechtes Fach und auch die meisten wollen in diesem Fach noch „gerne“ eine Ex schreiben um den Gesamtschnitt nochmal um ein Zehntel aufzubessern. Doch meistens sind es die Lehrer, die den Schülern mit ihrem „Wunsch“ zuvorkommen um sie nochmals auf die Probe stellen. Der Zwischenzeugnis-Tag ist für viele erfreulich, doch die meisten, wären lieber krank und würden die Schule schwänzen. Das sogenannte „Giftblatt“ zeigt dann, die Stärken und offenbart die ungeliebten Schwächen auf. Wenn man seine Noten, gerne „verschwiegen“ hat, sehen die Eltern die schlechten Zensuren spätentes im Zeugnis. Und dann helfen die Ausreden zur Strafen-Besenftigung bei den Eltern auch nicht mehr viel. Denn in diesem Bereich, sind die Eltern nicht immer kompromisbereit. Der einzige Ausweg, für das zweite Halbjahr und ein versöhnliches Jahrezeugnis, ist wohl immer noch: lernen, lernen und lernen.

Kommentar verfassen