#FCIKOE – Gästeblock: …“Ja, das mit dem verflixten zweiten Jahr…“

Nachdem ich bereits in der Hinrunde von Effzeh.com befragt wurde vor unserem Auswärtsspiel in Köln, befragte ich nun Thomas von Effzeh.com zum Spiel unserer Schanzer gegen den 1. FC Köln am Samstag um 18:30 Uhr.

Im Interview geht es auch um aktuelle Themen bei unseren Gästen aus dem Rheinland, wie dem möglichen Weggang von Torjäger Modeste, einen Stadionneubau und natürlich gibt Thomas eine Ferndiagnose zu den aktuellen Entwicklungen bei den Schanzern ab.

Also Vorhang auf im Gästeblock:

Der effzeh hat bisher eine beeindruckende Saison gespielt. Nach dem Wiederaufstieg vor drei Jahren scheint der 1. FC Köln sich wieder als feste Größe dauerhaft in der Liga etabliert zu haben. Warum sind die Kölner dieses Jahr so erfolgreich? Bleibt der Effzeh nun in den diesen ruhigen Fahrwassern?
Der bisherige Erfolg in dieser Saison ist sicherlich größtenteils auf den Faktor „Kontinuität“ zurückzuführen. Das Team ist zu großen Teilen beieinandergeblieben, die Verantwortlichen können weiterhin in Ruhe arbeiten. So wurde nach Platz neun im Vorjahr der nächste Entwicklungsschritt in Angriff genommen – das scheint derzeit trotz größerer Verletzungssorgen absolut aufzugehen. Für die nahe Zukunft sehe ich auch nichts, was dieses Klima rund um den Verein ändern könnte. Dennoch: Der Sport ist ziemlich schnelllebig, es kommen sicherlich auch wieder unruhigere Tage in Köln.

 

…Es wäre natürlich wunderbar, wenn wir nach einem Vierteljahrhundert endlich wieder Europa unsicher machen könnten…“

Aktuell steht der 1. FC Köln auf Platz sieben, die Hertha und Frankfurt schwächeln. Klappt es am Ende der Saison mit dem Europapokal für Köln? 

Das hängt aus meiner Sicht an den kommenden Wochen, die mit dem Duell bei Euch in Ingolstadt starten. Es gilt zu punkten, um zum einen die Konkurrenz wie Hertha oder Frankfurt unter Druck zu setzen, andererseits aber auch die von hinten drängenden Klubs wie unseren Erzrivalen aus Mönchengladbach in die Schranken zu weisen. Das wird eine schwierige Aufgabe, da wir personell mehr oder minder auf dem Zahnfleisch gehen. Kehren einige Schlüsselspieler allerdings in vernünftiger Form zurück, ist Platz sieben durchaus machbar. Ob das für den Europapokal reicht, entscheidet sich dann in Berlin.
Zweifelsohne wäre der Europapokal für Köln ein sehr großer Erfolg.

 

Wäre diese Saison ein Misserfolg ,wenn man am Ende die europäischen Plätze verpassen würde?

Auf gar keinen Fall. Es wäre natürlich wunderbar, wenn wir nach einem Vierteljahrhundert endlich wieder Europa unsicher machen könnten, aber ein Muss ist es definitiv nicht. Klar, die Chance ist angesichts der schwächelnden Großkopferten wie Schalke, Leverkusen oder Mönchengladbach größer als sonst, allerdings muss dann bei uns vieles optimal laufen. Das tut es aktuell nicht immer…und da offiziell Platz neun als Saisonziel ausgegeben war, wäre das auch keine große Enttäuschung.
Die Entwicklung des effzeh ist in den vergangenen Jahren sehr positiv. Die Kölner erzielen gute Saisonplatzierungen und haben mit dem Abstieg nichts zu tun. Das Management arbeitet gut und Peter Stöger scheint der ideale Trainer für Köln zu sein. Wie geht´s weiter? Wohin geht die Entwicklung in den nächsten Jahren? 
Idealerweise geht es Schritt für Schritt nach oben: Im Team haben, bis auf Timo Horn, alle Leistungsträger langfristige Verträge, das gilt auch für die Verantwortlichen. Wenn die Mannschaft an neuralgischen Punkten noch weiter verstärkt werden kann, dann sollten einstellige Tabellenplätze mit positiven Ausreißern machbar sein. Vieles hängt allerdings davon ab, ob das Team auch wirklich zusammenbleibt – und wie auf dem Transfermarkt agiert wird. Die Tendenz zeigt allerdings, auch ohne Euphorie, nach oben. Der Trend is our friend!
Modeste hat jüngst verkündet, auf jeden Fall bis zum Ende der Saison bei Köln zu bleiben. Bleibt euer Torjäger über den Sommer hinaus oder zieht es den Stürmer weiter? 
Uff, schwierige Frage! Ich würde jedenfalls nicht meine Hand ins Feuer dafür legen, dass Anthony auch nächste Saison mit dem Geißbock auf der Brust jubelt. Seine überragenden Leistungen haben Begehrlichkeiten geweckt. Dennoch nervt es etwas, dass trotz langfristigem Vertrag immer wieder darüber nachgedacht werden muss. Aber so ist das Geschäft mittlerweile – und solange Modeste weiter knipst, ist es nur ein Nebenkriegsschauplatz.

„..Seit Walpurgis am Ruder ist, empfinde ich den FCI als durchaus konkurrenzfähig…“

Für die Schanzer ist das Spiel gegen Köln eine Art Offenbarungseid. Der Rückstand beträgt nachdem letzten Spieltag fünf Punkte auf den Relegationsplatz und der HSV und Werder punkten fleißig. Nach dem „ranrobben“ vor der Winterpause ans rettende Ufer punkten die Schanzer aktuell nicht mehr regelmäßig. Wie seht ihr den FCI in dieser Saison? Ist es nur das zweite verflixte Jahr oder wie lautet die Ferndiagnose aus dem Rheinland? 
Ja, das mit dem verflixten zweiten Jahr ist sicherlich nicht allzu fern von der Wahrheit entfernt. Nach dem Aufstieg, so sieht es von außen aus, haben viele Schanzer weit über ihrem Limit gespielt. Ich denke da beispielsweise an unsere Ex-Kölner Moritz Hartmann und Marvin Matip. Dazu wiegt der Abgang von Ralph Hasenhüttl, der ja jetzt sein Können bei der Deutschland-Filiale von Fuschl am See zeigt, sehr schwer. Der Fehlstart unter Kauczinski tat sein Übriges dazu. Seit Walpurgis am Ruder ist, empfinde ich den FCI als durchaus konkurrenzfähig. Gegen die Bayern und auch Mönchengladbach waren es zuletzt auch bittere Heimniederlagen.  Daher glaube ich, dass ihr Schanzer bis zum Schluss im Rennen um den Klassenerhalt bleiben werdet.

 

1. BL - Saison 2016/2017 - FC Ingolstadt 04 -
Im Hinspiel siegte der 1. FC Köln mit 2:1. Das Spiel war viel klarer, als das Ergebnis vermuten ließe. Bilder: Roland Geier

Seit langer Zeit liest man davon, ob die Kölner ein neues Stadion bauen oder nicht. Geht´s raus aus Müngersdorf mittelfristig und es entsteht ein neues Stadion mit über 70.000  Plätzen oder bleibt ihr im aktuellen Stadion? Was ist deine Meinung zu diesem Thema? Und wie denkt die Fanszene darüber? 
Es ist ein schwieriges Thema, das uns hier in Köln sicherlich noch etwas begleiten wird. Fakt ist, dass das Stadion aktuell zu klein ist. Ob dieser Boom allerdings anhalten wird? Ich weiß es nicht. Ich glaube, dass ein maßvoller Ausbau des Müngersdorfer Stadion auf 60.000 bis 65.000 Plätze die beste Lösung für alle Beteiligten ist – und auch die sein wird, auf die sich letztlich geeinigt wird. Für mich wäre das die Optimallösung, für große Teile der Fanszene sicherlich auch. Wir haben in Müngersdorf ein absolutes Schmuckstück am historischen Standort stehen, das will die Mehrheit beibehalten. Irgendwo im Gewerbegebiet wie beispielsweise bei Euch: Das fände ich dann doch arg reizlos.

 

In der vergangenen Saison trennten sich der effzeh und die Schanzer zweimal in Eintracht mit 1:1. Diese Saison gewann Köln sein Heimspiel mit 2:1 gegen die Schanzer. Wie geht das „Top-Spiel“ am Samstag im Sportpark aus?
Hoffentlich gibt es auch diesmal wieder zweimal dasselbe Ergebnis (lacht). Im Ernst: Ich erwarte ein schwieriges Spiel, weil wir als Favorit in die Partie gehen werden – das liegt uns nicht so wirklich. Dennoch hoffe ich, dass wir diese Aufgabe lösen werden. Ein frühes Tor hilft uns dabei – der effzeh gewinnt wie im Hinspiel 2:1.

 

Und zum Abschluss die Frage: Wo landen die Schanzer am Ende der Saison?
Auch wenn ihr bis zum Ende in der Verlosung bleibt: Es wird Platz 17 werden.

 

1. BL - Saison 2016/2017 - FC Ingolstadt 04 -
Am Ende wird nicht reichen, meint Thomas von „Effzeh.com“ Er denkt dass die Schanzer am Ende als 17. in die zweite Liga absteigen.

 

-> Als nächstes im Gästeblock ein Fan/Fanzine/Blogger des 1. FSV Mainz 05. Das Heimspiel steigt am 02.04. im Sportpark.

 

Zahlen&Fakten zum Spiel #FCIKOE:

Aktuelle Platzierung Köln: 7. Platz – 8 Siege – 9 Remis – 6 Niederlagen – 31:25 Tore – 33 Punkte

Auswärtsbilanz Köln: 7. Platz – 12 Spiele – 3 Siege -4 Remis – 5 Niederlagen – 13 Punkte

Top-Torjäger Köln: Modeste (17 Tore), Osako (5 Tore)

Bilanz FCI – Köln: 7 Spiele – 1 Sieg FCI – 3 Remis – 3 Niederlagen

Letzten drei Ergebnisse gegen Köln:

2:1 in Köln

1:1 und 1:1, vergangene Saison

 

Titel des 1. FC Köln:

Deutscher Meister 1962, 1964, 1978

Siebenmal Vize-Meister

DFB-Pokal-Sieger: 168, 1977, 1978, 1983

Finalist im UEFA-Pokal

 

2 Gedanken zu “#FCIKOE – Gästeblock: …“Ja, das mit dem verflixten zweiten Jahr…“

  1. Simply want to say your article is as astonishing. The clearness in your post is simply excellent and i could assume you’re an expert on this
    subject. Fine with your permission let me to grab your RSS feed to
    keep up to date with forthcoming post. Thanks a million and
    please continue the gratifying work.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s