Meine Städte: Innsbruck

Innsbruck, was hab ich dort gesehen? Die Bergisel-Sprungschanze, das Tivoli-Stadion, eine Pizzeria, den Inn und die Olympiahalle. Also nicht viel um eigentlich sagen zu können, diese Stadt gefällt mir. Allerdings hat diese Stadt, vor allem bekannt durch die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 1964 und 1976. Die jungen Leute nennen ja Innsbruck auch gerne Innsbrooklyn.
Es eine recht spontane Antwort beim Trainingslager des FC Ingolstadt 04 im Juli 2010 in Seefeld. Wir fahren morgen schon früher nach Innsbruck und schauen die Stadt an. Die Schanzer hatten abends ein Testspiel gegen den FC Wacker Innsbruck im EM-Stadion Tivoli.

Wir fuhren erstmal die Bergisel-Sprungschanze an. Bekannt von den Olympischen Spielen und der Vierschanzen-Tournee. Nach dieser beeindruckenden Besichtigung, gingen bzw. fuhren wie in die Stadt. Erstmal das Stadion ausfindig machen. Es begann schließlich die Suche nach einem Essenslokal. Das fanden wir nach einem langen Marsch durch Innsbruck, schließlich in der Nähe einer Brücke die über den Inn führte. Von hier aus, konnte man sogar die Bergisel-Schanze sehen. Nachdem Essen stand noch Kaffee trinken im Stadion-Cafe an. Dort wunderte ich mich, dass in Österreich zum Kaffee, ein Glas Wasser serviert wird. Mir gefiel es. Das Spiel allerdings gefiel mir nicht, der FC Ingolstadt 04 hat es verloren. Trotzdem hat mir Innsbruck gefallen, zumindest was ich gesehen habe. Innsbruck ist meine Stadt des Jahres 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s