PROlive: Das Phrasenschwein ausgepackt – die besten Gags vom Großfahrtvortreffen

Manch einer meinte, er wäre auf einer Kaberettveranstaltung. Aber das war nicht der Fall. Unser Stammesführer Philipp packte beim gestrigen Großfahrtvortreffen das Phrasenschwein aus und griff ebenso häufig in seine Pfadi-Anekdotenkiste. Die Gags während der Veranstaltung, wo einige Großfahrt-Neulinge so auch Eltern erschienen, lockerten selbstverständlich die Stimmung auf. Es sollte kein Vortrag werden oder Belehrung. Es wurden Tipps und Ratschläge erteilt, von „alten Hasen“, die schon fast alles auf Großfahrten erlebt haben. Vom Dauerhitze in Ungarn 2001 bis hin zum Dauerregen und Wassergraben graben in Kroatien 2005. Es wurden letzte Fragen geklärt. Für die Leute, die bereits die zweite Großfahrt bestreiten, war es eher eine kleiner Informationsveranstaltung. Ein bisschen Programminfos, grundlegende Reglungen und Organisatorisches. Die Zeltaufteilung wurde bereits im letzten Leiterkreis mitgeteilt.

Hier sind die besten Gags & Anekdoten während des Großfahrtvortreffens:

„Uns wurde uns gesagt, in Kroatien regnet es nie. Das war nicht der Fall, es hat geschüttet was runter gekommen ist. Und fast keiner hatte Regensachen dabei. Seit dem empfiehlt es sich, Regensache mitzunehmen“

„MP3-Player mitnehmen ist erlaubt. Denn wenn man alles von seinem Sitznachbarn im Bus weiß, seine ganze Lebensgeschichte weiß, will jeder mal einfach Musik hören“

„Es wäre nicht schlecht, wenn man ein Kissen mitnimmt, besonders wenn man im Bus am Fenster sitzt und unverhofft ein Schlagloch auf der Straße kommt“

AUSSERDEM BAUTE PHILIPP IMMER WIEDER ENGLISCHE WÖRTER EIN. NATÜRLICH ALS GAG:
„Natürlich haben wir auch viel Zeit zum Chillen. Chillen ist englisch und heißt entspannen“

„Wir machen auch einen 3-Tages-Hajk auf der Großfahrt. Hajk ist englisch und heißt wandern“

Kommentar verfassen