Scouts² – Landesversammlung

Fotos: Roman Heimhuber. Ja die Landesversammlung, die Versammlung auf der sich Pfadfinder aus ganz Bayern treffen um sich zu diskutieren, Berichte zu lauschen und zu entscheiden. Ich war dieses Jahr zum ersten Mal Delegierter auf der Landesversammlung, die auch Burg Hoheneck bei Ipsheim (80km nördöstlich von Würzburg). Ich konnte allerdings erst am Samstag anreisen, da ich am Freitag nebenberuflich mit dem FC Ingolstadt 04 im Einsatz war (wie ihr lesen konntet).

Ein bisschen dann doch verspätet am Samstag, kamen wir zur ersten Sitzung und hörten die Berichte der einzelnen Regionen sowie der verschiedenen Arbeitskreise die im VCP Bayern tätig sind. Wer wollte konnte sich noch vertiefte Berichte der einzelnen Arbeitsgruppen anhören. Außerdem wurden noch die Anträge vorgestellt über die am Sonntag entschieden werden sollte. Ich traf auf der Landesversammlung wahnsinnig viele Leute wieder. Einige vom Grundkurs, von der Landesleitung &&&. Viele interessante Gespräche wurden geführt und natürlich lernte ich auch viele neue Leute kennen. Am Nachmittag konnte man sich am Markt der Möglichkeiten an verschiedenen Ständen informieren, zum Beispiel über das Landeslager 2012, Schulungen, das World Scout Jamboree in Schweden, den Zeltplatz Bucher Berg, Prävention Sexueller Gewalt im VCP. Bekannt gegeben wurde das Thema des Landeslagers 2012 am Bucher Berg. Es lautet: Funkenflug. Hier konnte man sich eintragen, falls man Interesse hat, als Mitarbeiter aktiv am Landeslager mit zu arbeiten. Mein Stamm wird beim LaLa, wohl Teillager-Leitung übernehmen und ich mich bei der Lagerpost und der Lagerzeitung engagieren. Am Abend sorgte ein fränkischer Mundartkünstler für Unterhaltung. Die überwiegend fränkischen Delegierten hatten natürlich ihren regen Spaß. Ich verstand dank fränkischer Freund, also bestens integriert, auch fast alles. Abends gab es natürlich die altbekannte Diskussion, welches  Volk jetzt das Bessere sei: Franken oder Altbayern. 
Am Ende war diese Diskussion natürlich wieder ohne Ergebnis. Alle anderen wurden gut gedolmetscht. Letztendlich war es für jeden ein heiden Spaß. Abends saß man sich noch zusammen, ehe es dann am Sonntag zu den Anträgen kam.  Hier wurde ein Antrag aufgehoben. Nun dürfen Landesversammlungen auch 300 Kilometer vom Tagungsort entfernt sein. Ebenfalls wurde der Aktion „Mach´s einfach – 24 Stunden Gute Taten“ einstimmig zugestimmt. Hier soll der Landesverband mit einer landesweiten Gute Taten-Aktion wieder mehr in die Gesellschaft rücken. Wir Pfadfinder werden uns unterschiedlich ein ganzes Jahr lang für die Gesellschaft in verschiedenster Weise engagieren. Nach den Anträgen standen noch die Wahlen zum Bundesjugendkonvent, Bundesversammlung, VCP Bayern e. V. an sowie die Wahl für den Landesversammlungsvorstand 2012. Ich habe mich für die Bundesversammlung aufstellen lassen und bin aktuell Nachrücker. Der Landesvorsitz wurde für zwölf Monate in seinem Amt einstimmig bestätigt. Allerdings ist es gut möglich, dass ich dann doch auf die Bundesversammlung im Juni fahre, wenn noch einige Delegierte absagen. Aber schauen wir mal. Der neue Tagungsort für die Landesversammlung ist bereits bekannt. Die nächste Landesversammlung findet auf Burg Rieneck statt, dort wo seit Jahren die Bundesversammlungen abgehalten werden. Nachdem Abschlusskreis begann die Verabschiedungsrunde. Meine erste Landesversammlung hat riesig Spaß gemacht, doch interessante Diskussionen, tolle Gespräche mit anderen Pfadis und wieder einmal viele Wiedersehen. Wir sehen uns! Auf ein weiteres Wiedersehen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s