Leben² – Glaubensbekenntnis

Allerheiligen, ein traditioneller Feiertag in Bayern. Die Geschäfte sind geschlossen, es sind Ferien und es wir den Verstorbenen gedacht. Bei uns kommt immer Besuch von meinem Onkel aus München. Es ist alles so „geregelt.“
Gläubig bin ja schon. Ich bete und zwar relativ regelmäßig, gehe aber dafür fast nie in die Kirche. Aber meiner Meinung nach, sollte die Gläubigkeit eines Menschen nicht darüber definiert werden, wie regelmäßig er in die Kirche geht. Glaube ist, was man selbst mit dem Glauben anfängt. Ob man an Gott glaubt, betet und solche Sachen. Da ist nicht entscheidend ob man jeden Sonntag in die Kirche geht. Als gläubiger Katholik darf man auch in Frage stellen, dass der Papst gegen die Benutzung von Kondomen ist oder gegen Sex gegen die Ehe. Ich weiß nicht, ob es in der Bibel steht. Aber ich glaube nicht. Es geht ja eigentlich darum, dass man der Losung von Gott, ein schönes Leben zu haben und seine Mitmenschen achtet. Darum geht es. Das man glaubt und nicht mehr. In welcher Form man dies tut, ist nicht entscheidend. Das ist ja jedem selbst überlassen. Denn für Gott, sind ja alle gleich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s