Sports² – Spätes Erwachen – Oberhausen gewinnt mit effektiver Chancenauswertung gegen Ingolstadt. Buchner und Gerber zurück. Matip mit Debüt

Der FC Ingolstadt bleibt auch im dritten Spiel in Liga zwei sieglos. Gegen Rot-Weiß Oberhausen unterlag der FC Ingolstadt mit 1:2. Nach einem Doppelschlag von RWO, kämpfte sich Ingolstadt wieder zurück ins Spiel und konnte den Anschlusstreffer erzielen. In der Schlussphase hatte der FC04 gute Chancen um noch auszugleichen, allerdings ließen die Schanzer die Chancen ungenutzt. Der Aufsteiger bleibt Schlusslicht in Liga zwei. Wieder einmal wurden die alten Schwächen offenbart. Bei Kontern und Standards präsentierte sich die Wiesinger-Elf im Audi-Sportpark vor 5.200 Zuschauern wieder einmal anfällig. Das 1:0 fiel nach einem indirekten Freistoß per Kopfball. Die Zuteilung stimmte nicht. Auch beim 2:0 sah die Ingolstädter Abwehr nicht gut aus. Freistehend konnte Lamidi zum 2:0 einschieben. Ingolstadt war in Folge von drei Wechseln mit Andreas Buchner, Sebastian Zielinsky und Fabian Gerber im Mittelfeld besser besetzt und machte Druck auf Oberhausens Abwehrreihe. Belohnt wurde dies mit dem Anschlusstreffer. Hartmann setzte sich an der Außenbahn durch und schob quer zu Gerber, zum 1:2 vollstreckte. In Folge dessen nutzen Malte Metzelder und Fabian Gerber ihre Chancen nicht um auszugleichen. Die Schanzer kämpften verbissen und konnten sich angesichts von 62% Ballbesitz ein klares Chancenplus erarbeiten. Was allerdings alles nicht half, weil die Chancen ungenutzt blieben. Am Ende stand es 1:2 für Oberhausen. Ingolstadt bleibt Schlusslicht in Liga zwei und fährt nächsten Sonntag nach Bielefeld.

Comeback mit guter Leistung: Andreas Buchner

Gegen Oberhausen zeigte Ingolstadt allen voran in der zweiten Hälfte eine gute Leistung, sowohl kämpferisch als auch spielerisch. Allerdings fehlte den Schanzern vor dem Tor die Kaltschnäuzigkeit um die ersten Punkte im Unterhaus der Bundesliga einzufahren. Druck brachten die Einwechslungen von Buchner und Gerber, die nach einer langen Verletzungspause ihr Comeback im Trikot der Schanzer gaben. Ein gutes aber unauffälliges Debüt gab Köln-Neuzugang Marvin Matip in der Innenverteidigung. Sie werden die Truppe nachhaltig verstärken, wenn sie 100-prozentig fit sind und von Anfang an spielen können. Ingolstadt fährt nächste Woche nach Bielefeld.

Hatte eine von vielen Chancen zum Ausgleich: Fabian Gerber

GUT: 
– kämpferische Leistung
– effektive Einwechslungen von Buchner, Gerber und Zielinsky

SCHWACH: 
– schlechte Auswertung von Standards. Aus 8 Ecken wurden keine Chancen erzeugt. Außerdem sind die Freistöße nicht druckvoll genug um hier Chancen zu erzeugen.
– schlechte Zuordnung bei gegnerischen Standards (allen voran Freistößen)
– hohe Konter-Anfälligkeit, hohe Unkonzentriertheit

2 Gedanken zu “Sports² – Spätes Erwachen – Oberhausen gewinnt mit effektiver Chancenauswertung gegen Ingolstadt. Buchner und Gerber zurück. Matip mit Debüt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s