Leben² – Volksfest is

Es gibt Dinge die in Bayern zum Leben dazu gehören: Dialekt, Lederhose, Bier und Volksfeste. Es ist Standard, dass ein Bayern mindest zwei Volksfeste im Jahr besucht. Für den Möösler (Volk das seit 250 Jahren besteht) gibt es zwei Volksfeste die ein Muss sind. Der Barthelmarkt (zweit größtes Volksfest Oberbayerns) und das Karlshulder Volksfest. Das Karlshulder Volksfest hat seit 41 Jahren Bestand und ist einfach das Muss der Müsse. Es orientiert sich immer am 1. Mai. Darum geht es diesmal am Donnerstag los und endet am Sonntag.
Und zum Volksfest kommt alles von der Region, auch Nicht-Möösler. Als Nicht-Möösler gelten schon Lichtenauer. Die sind ja bekanntlich einem Stinksauer wenn man sie als Möösler bezeichnet. Teile von Karlskron sind noch tieftes Moos wie Fruchtheim. Auch Brautlach ist noch Donaumoos. Das Volksfest in Karlshuld ist ein Highlight jedes Jahr, es werden die Tage runtergezählt. Denn bekanntlich ist das Moos-Volk ein feier tüchtiges Volk. Das ist natürlich jetzt nicht falsch zu verstehen. Aber wir wissen wie man Stimmung macht. Das Volksfest ist schon ein Stück Donaumoos-Kultur. Volksfeste, zusammen Bier trinken und feiern ist Bayerische Kultur. Darüber kann man streiten, aber es ist einfach so. Und darum herrscht die nächsten Tage in Karlshuld Ausnahmezustand. Volksfest is, wie jedes Jahr! Auf ein neues, Ozapft is!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: